/* */ Oktoberfestarchiv 2016

Offener Plakatwettbewerb für das Oktoberfest 2017 startet am 17.10.2016

  • Freigegeben in 2016
  • von
Die Einreichungsphase für das Oktoberfest-Plakat 2017 endet bereits am 6. November 2016.

Es ist soweit: Ab 17. Oktober 2016 können auf dem offiziellen Münchner Stadtportal muenchen.de Entwürfe für das Oktoberfest-Plakat 2017 eingereicht werden. Die Registrierung für den Wettbewerb und die gleichzeitige Abgabe der Wettbewerbsarbeiten ist bis 6. November 2016 möglich.

weiterlesen ...

Vorläufiger Schlussbericht vom 183. Oktoberfest in München

  • Freigegeben in 2016
  • von
Trotz leichtem Besucherrückgang - Wiesn 2016 war ein voller Erfolg

Das 183. Oktoberfest begann am 17. September wie es am 3. Oktober endete: regennass und kühl. Spätsommerliche Temperaturen zogen in den Tagen dazwischen Wiesnbegeisterte aus München und dem Rest der Welt auf die Theresienwiese. Sie erlebten eine Wiesn „wie früher“. Entschleunigtes Bummeln war angesagt, die Zelte waren weitgehend für ein Zelt-Hopping offen und die Stimmung war insgesamt sehr entspannt. Nach Schätzung der Festleitung kamen 5,6 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „kleine Wiesn“ einen Tag länger dauerte. Besonders am letzten Wiesn-Wochenende kamen wieder Italiener (in Tracht) auf die Wiesn . Die Campingplätze vermelden vor allem Gäste aus Italien, aber auch aus Australien, Brasilien, Neuseeland, Uruguay und den USA.

weiterlesen ...

Halbzeitbericht vom 183. Oktoberfest in München

  • Freigegeben in 2016
  • von
Oktoberfest-Halbzeitbericht 2016: Wiesn-Glück – mit Sicherheit!

Das 183. Oktoberfest startete im Dauerregen. Als es trocken wurde und ab Donnerstag die Sonne herauskam, zog es vermehrt Gäste auf die Wiesn. Die Münchner blieben dem Fest treu, und feierten gemeinsam entspannt und in bester Stimmung mit den Gästen aus dem Ausland ihre Wiesn. Die Italiener kamen wie immer und auch Besucher aus den USA genossen den besonderen Flair dieses Volksfests. Die neuen Sicherheitsvorkehrungen bewährten sich und wurden von den Gästen begrüßt. Nach Schätzung der Festleitung kamen knapp unter drei Millionen Gäste auf die Theresienwiese („Kleine Wiesn“ 2012: 3,6 Millionen).

weiterlesen ...

Die Getränkepreise auf dem Oktoberfest 2016

Bierpreise auf der Wiesn 2016

Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2016 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,40 Euro und 10,70 Euro kosten, durchschnittlich 3,11 Prozent mehr als im Vorjahr. 2015 reichte die Preisspanne von 10 Euro bis 10,40 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,27 Euro (Vorjahr 8,03 Euro), Spezi 9,27 Euro (Vorjahr 9,10 Euro) und für Limonade 9,04 Euro (Vorjahr 8,78 Euro).

weiterlesen ...

Zentrales Landwirtschaftsfest auf der Wiesn 2016

ZLF-Festzelt "Tradition" geöffnet für Wiesngäste

Vom 17. bis zum 25. September 2016 findet das 126. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) in München statt. Neben dem Oktoberfest dreht sich dann auf der Theresienwiese wieder alles um die Land- und Forstwirtschaft. Mehr als 650 Aussteller präsentieren dort die neuesten Entwicklungen für Land und Leute: für die Arbeit auf dem Hof und auf den Feldern, für interessierte Verbraucher und neugierige Besucher. Im „Großen Ring“ locken spektakuläre Tiervorführungen. Das ZLF ist die ideale Gelegenheit, sich über die Landwirtschaft und regional erzeugte Lebensmittel top aktuell zu informieren.

weiterlesen ...

Die innere und äußere Sicherheit für die Wiesn 2016

Keine Denkverbote bei den noch offenen Fragen zur Sicherheit auf dem Oktoberfest 2016

In diesem Jahr ist die akute Sicherheitsdiskussion für das Oktoberfest natürlich etwas angespannt. Gab es doch vor kurzem einige Amokläufe und Anschläge, wenn auch in München "nur" ein verwirrter und scheinbar fortwährend gemobbter Aussenseiter zum Amoklauf ansetzte und 8 Menschen töte und viel Leid erzeugte, bevor er sich selbst richtete. Kein Wunder also, dass sich der Stadtrat der Landeshauptstadt über die Parteigrenzen hinaus, über die Sicherheitslage mit Experten zusammensetzt und alle denkbaren Möglichkeiten durchspricht, die zu mehr Sicherheit führen sollen. Dabei sind sich wohl alle Beteiligten klar, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt und wenn nicht auf dem Oktoberfestgelände, dann halt ausserhalb des Geländes es zu einer Tat kommen kann. München kennt derartige Leiden ja schon länger und die Bevölkerung geht damit so um, wie es wichtig ist, damit umzugehen. Ruhe bewahren und sich von Irren und Terroristen sich das Leben nicht verleiden lassen. Es wird immer wieder gefeiert und das zu recht.

weiterlesen ...

Hippodrom Festzelt wird zum Hippodrom Postpalast auch 2016

Geheimtipp für Touristen: Zehn Minuten vom Oktoberfest in das Hippodrom Postpalast an der Hackerbrücke

Nicht nur die Münchner, auch die „Zuagroasten“ können es kaum erwarten, wenn es im September wieder heißt „Oans, zwoa, gsuffa“. Doch traditionell ist die Wiesn vor allem am Wochenende stark ausgelastet. Lästiges Anstehen im Gedränge und überfüllte Zelte gehören zum Oktoberfest wie Tracht und Starkbier. Stressfrei und vor allem luxuriös feiern lässt es sich im Hippodrom.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Werbepartner

Werbung

Aktuell

  • wiesn-des-oktoberfest.html">Die Festzelte auf der Oidn Wiesn des Oktoberfest

    Die Festzelte auf der Oidn Wiesn des Oktoberfest

    Drei Festzelte auf der Oidn Wiesn

    Traditionell, schön und einfach anders, als die bekannten Festzelte auf dem Oktoberfest und es gibt dren drei davon, die einen Biergarten haben und drinnen sogar zum Tanzen einladen. Selbst die Musik ist anders, auch wenn der obligatorische Aufruf zum Biertrinken hier nicht fehlt. 1 - 2 - 3 - gsuffa und Die Krüge hoch gehören halt zur Wiesn, wie das Hendl und die Brezn. Der Besuch der Oidn Wiesn lohnt isch auf jeden Fall und 2020 gibt es die Oide Wiesn nicht, weil das Zentrale Landwirtschaft Fest dann den Platz einnimmt.

    weiterlesen...
  • wiesn-auf-dem-oktoberfest-2019.html">Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest 2019

    Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest 2019

    Warum gehen MünchnerInnen gerne auf die Oide Wiesn.

    Das Oktoberfest startet in diesem Jahr am 21. September und geht bis 6.10.2019 und dass es seit über 200 Jahren der Höhepunkt des Münchner Volksfestkalenders ist, versteht sich von selbst. Immerhin kommen jedes Jahr rd. 6 Millionen Besucher und feiern sich, München und das bairische Bier. Im Jahre 2010 setzte die Jubiläumsfeier „200 Jahre Oktoberfest“ der Wiesn die Krone auf: Nostalgische Volksfestattraktionen, bunte Trachtenpracht, Pferderennen nach dem Vorbild von 1810, Museums- und Tierzelt und vor allem Festzelte, in denen Gemütlichkeit und bayrisches Brauchtum gepflegt wurden, machten diese Veranstaltung zu einem großen Publikumserfolg.

    weiterlesen...
  • wiesn-2019.html">Oktoberfest in München 2019

    Oktoberfest in München 2019

    Das offizielle Plakatmotiv für die Wiesn 2019 steht fest.

    Am 1. Februar war es so weit. Der nun zum dritten Mal von dem Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München ausgelobte Wettbewerb hat wieder ein Gewinnermotiv. Im Münchner Stadtmuseum wurde das Siegerplakat mit den Zweit- und Drittplazierten der Öffentlichkeit nun präsentiert.

    weiterlesen...
  • oktoberfest-2019-gesucht.html">Wettbewerb: Plakat für das Oktoberfest 2019 gesucht

    Wettbewerb: Plakat für das Oktoberfest 2019 gesucht

    Auf geht’s zum Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019

    Die Landeshauptstadt München sucht das perfekte Plakat für das Oktoberfest 2019: Kreativ in der Gestaltung, charmant in der Aussage und nicht zuletzt von großer Publikumswirksamkeit.

    weiterlesen...
  • wiesn.html">Internationales Publikum auf der Wiesn

    Internationales Publikum auf der Wiesn

    Die Wiesn gefällt einfach allen

    Da sitzt Du im Aussenbereich vom Augustiner Festzelt und triffst wieder freundliche Menschen. Ob beim Bier oder bei alkoholfreien Getränken. Oktoberfestbesucher kommen einfach schnell ins Gespräch und wenn das Wetter mitspielt, dann darf es auch im Aussenbereich resp. Biergarten eines Festzeltes sein.

     

    Interview: Internationales Publikum auf dem Oktoberfest (c) Cybernex | German News | Gerd Bruckner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen