/* */ Hippodrom Festzelt wird zum Hippodrom Postpalast auch 2016
Hippodrom Festzelt wird zum Hippodrom Postpalast auch 2016 (c) Hippodrom

Hippodrom Festzelt wird zum Hippodrom Postpalast auch 2016

Geheimtipp für Touristen: Zehn Minuten vom Oktoberfest in das Hippodrom Postpalast an der Hackerbrücke

Nicht nur die Münchner, auch die „Zuagroasten“ können es kaum erwarten, wenn es im September wieder heißt „Oans, zwoa, gsuffa“. Doch traditionell ist die Wiesn vor allem am Wochenende stark ausgelastet. Lästiges Anstehen im Gedränge und überfüllte Zelte gehören zum Oktoberfest wie Tracht und Starkbier. Stressfrei und vor allem luxuriös feiern lässt es sich im Hippodrom.

In unmittelbarer Nähe zur Theresienwiese lädt das eingespielte Hippodrom-Team von 16. September bis 2. Oktober täglich ab 18.00 Uhr zum gemütlichen Schunkeln, Singen und ausgelassenen Feiern in zünftig bayerischer Festzelt-Atmosphäre. Das Beste: Hier können aktuell noch Tische reserviert werden.

Das Hippodrom im Postpalast bietet nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr auch 2016 ausgelassene Stimmung und top Wiesn-Flair ganz ohne Stress und Gedränge. Der Nachfolger des legendären Traditionszeltes bietet rund 1.800 feierwütigen Einheimischen, „Zuagroasten“ und Prominenten in einem runden, spektakulären Prachtbau auf über 2.000 Quadratmetern Platz. An- und Abfahrt bis direkt vor den Eingang sorgen ebenso wie die Garderobe für Komfort und Exklusivität. Original Spaten Wiesn-Bier, König Ludwig Weißbier und die traditionellen Hippodrom-Schmankerl lassen Gourmet-Herzen höher schlagen. Und wer es gerne etwas edler mag, kommt mit der erlesenen Auswahl an Champagner und ausgesuchten Weinen voll auf seine Kosten. Urige Live-Bands heizen den Besuchern ein und sorgen für die einmalige Hippodrom-Stimmung.

Original-Teile der Innen- und Außenausstattung des traditionellen Hippodrom-Zelts lassen das Flair vergangener Wies‘n-Tage wiederaufleben.

Ein besonderes Plus: Wenn auf dem Oktoberfest die Zelte schließen, geht es im Hippodrom noch ausgelassen weiter. Ein Location-Wechsel ist hier nicht nötig. Denn ab 23 Uhr sorgen die Resident DJs des P1, Deutschlands bekannteste Diskothek, für heiße Partyatmosphäre bei der Münchner Late Night Wiesn. Bier, Champagner oder Cocktails – an der Happy Hippo-Bar und der P1-Bar bleiben keine Getränkewünsche offen. Es wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt.

Im Gegensatz zu den allermeisten Festzelten sind Reservierungen im Hippodrom zur Wiesn im Postpalast auch jetzt noch möglich. Die Gäste können zwischen Abendreservierungen ab acht Personen und Late Night- Reservierungen ab vier Personen wählen. Gleich ob Wochenend-Trip mit feierwütigen Freunden oder Betriebsausflug mit der gesamten Belegschaft – ein Besuch im Hippodrom ist ein unvergesslichen Erlebnis und der Höhepunkt eines jeden München-Besuches zur Oktoberfestzeit.

„Der Erfolg des letzten Jahres hat uns gezeigt: Das Hippodrom ist der „Place to be“ Wiesn-Zeit. Bei uns kommen nicht nur traditionelle Besucher, sondern auch Partygänger voll auf ihre Kosten. Daran halten wir fest und wir freuen uns schon jetzt auf 16 Tage Wiesn-Stimmung pur.“, sagt die Gastgeberin Tina Krätz.

Öffnungszeiten: 18.00 Uhr bis 23.30 Uhr Abendwiesn.
Von 23.30 Uhr bis 3.00 Uhr Late Night Wiesn
Reservierungen: Tische ab 4 Personen (nur Late Night Wiesn) oder 8 Personen.

Ort: Wredestraße 10, 80335 München (direkt an der Hackerbrücke)

Der Postplast München befindet sich direkt an der Haltestelle Hackerbrücke, nur zehn Minuten zu Fuß vom Oktoberfest entfernt – eine ideale Location nicht nur für Wiesn-Besucher, die nicht auf
das Kultzelt verzichten wollen. Weitere Informationen unter www.hippodrom.de

 

Letzte Änderung amMontag, 25 Juli 2016 16:51
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Aktuell

  • Vorläufiger Oktoberfest-Schlussbericht

    Vorläufiger Oktoberfest-Schlussbericht

    Zahlen rund um die Wiesn 2019.

    Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,3 Millionen Gäste (2018: 6,3 Millionen) auf das Oktoberfest. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 550.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten (2018: 500.000). Die Oktoberfest-Gäste tranken nach Angabe der Brauereien insgesamt 7,3 Millionen Maß Bier (2018: 7,5 Millionen). Die aufmerksamen Ordner nahmen Andenkenjägern 96.912 Bierkrüge (2018: 101.000) in den Zelten und an den Ausgängen des Festgeländes ab.

    weiterlesen...
  • Böllerschießen am letzten Tag auf der Wiesn

    Böllerschießen am letzten Tag auf der Wiesn

    Böllerschießen der Schützen unterhalb der Bavaria.

    Anlässlich der Siegerehrung des Oktoberfest-Landesschießens des Bayerischen Sportschützenbundes schießen Böllerschützen großen Salut auf den Stufen zur Bavaria.

    Böllerschießen unterhalb der Bavaria auf dem Oktoberfest
  • Halbzeit auf dem Oktoberfest

    Halbzeit auf dem Oktoberfest

    Oktoberfest-Halbzeitbericht 2019: Feiern auf hohem Niveau – die Qualitätswiesn

    Das 186. Oktoberfest erwies sich bis zur Halbzeit wettertechnisch weitgehend stabil, fast sommerlich. Einheimische flanierten gut gelaunt über das Festgelände und erlebten ihre Wiesn in vollen Zügen: Qualität statt Quantität! Neben einem Zeltbesuch wurden die neuen Fahrgeschäfte ebenso ausprobiert wie die Klassiker in der Schaustellerstraße und auf der Oidn Wiesn. Ein Zwischenstopp am Kaffeestandl weckte die Geister, bevor weiter „strawanzt“ wurde. Die Wiesn erweist sich bisher als „Wohlfühlwiesn“, auf der alle Generationen gemeinsam ihren Spaß haben.

    weiterlesen...
  • Roland Hefter zum Jubiliäum "Auf geht's beim Schichtl"

    Roland Hefter zum Jubiliäum "Auf geht's beim Schichtl"

    Roland Hefter: Urlaub auf der Wiesn

    Bekannt ist er geworden durch die Aktion "Künstler mit Herz" gegen die AfD und Giesinger resp. 1860er ist er auch noch dazu. Gründe, beim Jubiläum 150 Jahre "Auf geht's beim Schichtl" sein Bestes zu geben und so sang er am ersten Wiesn Montag sein Lied "Urlaub auf der Wiesn".

    weiterlesen...
  • Schöne Geste für ehrenamtliche Helfer und Senioren auf der Wiesn

    Schöne Geste für ehrenamtliche Helfer und Senioren auf der Wiesn

    Wohlverdienter VIP-Status für die Münchner Seniorinnen und Senioren

    Der Seniorenbeirat der Stadt München hat in Zusammenarbeit mit den "Kleinen Wiesnzelten" 260 ehrenamtliche HelferInnen,  in das Volkssängerzelt „Zur Schönheitskönigin“ am ersten Wiesnmontag auf die Oide Wiesn zu einem musikalisch untermalten Wiesntag mit Essen und Trinken eingeladen und alle kamen gerne. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass die vielen HelferInnen der Stadt in den einzelnen Stadtteilen den SeniorInnen (bereits ab 60 Jahre) dabei helfen, diese Zielgruppe, gerade wenn sie wenig Geld in dieser, einer der teuersten Städte in Deutschland, haben, zu unerstützen.

    weiterlesen...
Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen