A+ A A-
Hippodrom Festzelt wird zum Hippodrom Postpalast auch 2016 (c) Hippodrom

Hippodrom Festzelt wird zum Hippodrom Postpalast auch 2016

Geheimtipp für Touristen: Zehn Minuten vom Oktoberfest in das Hippodrom Postpalast an der Hackerbrücke

Nicht nur die Münchner, auch die „Zuagroasten“ können es kaum erwarten, wenn es im September wieder heißt „Oans, zwoa, gsuffa“. Doch traditionell ist die Wiesn vor allem am Wochenende stark ausgelastet. Lästiges Anstehen im Gedränge und überfüllte Zelte gehören zum Oktoberfest wie Tracht und Starkbier. Stressfrei und vor allem luxuriös feiern lässt es sich im Hippodrom.

In unmittelbarer Nähe zur Theresienwiese lädt das eingespielte Hippodrom-Team von 16. September bis 2. Oktober täglich ab 18.00 Uhr zum gemütlichen Schunkeln, Singen und ausgelassenen Feiern in zünftig bayerischer Festzelt-Atmosphäre. Das Beste: Hier können aktuell noch Tische reserviert werden.

Das Hippodrom im Postpalast bietet nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr auch 2016 ausgelassene Stimmung und top Wiesn-Flair ganz ohne Stress und Gedränge. Der Nachfolger des legendären Traditionszeltes bietet rund 1.800 feierwütigen Einheimischen, „Zuagroasten“ und Prominenten in einem runden, spektakulären Prachtbau auf über 2.000 Quadratmetern Platz. An- und Abfahrt bis direkt vor den Eingang sorgen ebenso wie die Garderobe für Komfort und Exklusivität. Original Spaten Wiesn-Bier, König Ludwig Weißbier und die traditionellen Hippodrom-Schmankerl lassen Gourmet-Herzen höher schlagen. Und wer es gerne etwas edler mag, kommt mit der erlesenen Auswahl an Champagner und ausgesuchten Weinen voll auf seine Kosten. Urige Live-Bands heizen den Besuchern ein und sorgen für die einmalige Hippodrom-Stimmung.

Original-Teile der Innen- und Außenausstattung des traditionellen Hippodrom-Zelts lassen das Flair vergangener Wies‘n-Tage wiederaufleben.

Ein besonderes Plus: Wenn auf dem Oktoberfest die Zelte schließen, geht es im Hippodrom noch ausgelassen weiter. Ein Location-Wechsel ist hier nicht nötig. Denn ab 23 Uhr sorgen die Resident DJs des P1, Deutschlands bekannteste Diskothek, für heiße Partyatmosphäre bei der Münchner Late Night Wiesn. Bier, Champagner oder Cocktails – an der Happy Hippo-Bar und der P1-Bar bleiben keine Getränkewünsche offen. Es wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt.

Im Gegensatz zu den allermeisten Festzelten sind Reservierungen im Hippodrom zur Wiesn im Postpalast auch jetzt noch möglich. Die Gäste können zwischen Abendreservierungen ab acht Personen und Late Night- Reservierungen ab vier Personen wählen. Gleich ob Wochenend-Trip mit feierwütigen Freunden oder Betriebsausflug mit der gesamten Belegschaft – ein Besuch im Hippodrom ist ein unvergesslichen Erlebnis und der Höhepunkt eines jeden München-Besuches zur Oktoberfestzeit.

„Der Erfolg des letzten Jahres hat uns gezeigt: Das Hippodrom ist der „Place to be“ Wiesn-Zeit. Bei uns kommen nicht nur traditionelle Besucher, sondern auch Partygänger voll auf ihre Kosten. Daran halten wir fest und wir freuen uns schon jetzt auf 16 Tage Wiesn-Stimmung pur.“, sagt die Gastgeberin Tina Krätz.

Öffnungszeiten: 18.00 Uhr bis 23.30 Uhr Abendwiesn.
Von 23.30 Uhr bis 3.00 Uhr Late Night Wiesn
Reservierungen: Tische ab 4 Personen (nur Late Night Wiesn) oder 8 Personen.

Ort: Wredestraße 10, 80335 München (direkt an der Hackerbrücke)

Der Postplast München befindet sich direkt an der Haltestelle Hackerbrücke, nur zehn Minuten zu Fuß vom Oktoberfest entfernt – eine ideale Location nicht nur für Wiesn-Besucher, die nicht auf
das Kultzelt verzichten wollen. Weitere Informationen unter www.hippodrom.de

 

Letzte Änderung amMontag, 25 Juli 2016 16:51
Nach oben

Aktuell

  • Der Wiesnmaßkrug 2018
    Der Wiesnmaßkrug 2018

    Martin Frank präsentierte den Oktberfestmaßkrug 2018

    Am 30. August war es so weit. Der offizielle Wiesnmaßkrug wurde der Öffentlichkeit im Winzerer Fähndl vorgestellt und die Laudatio hielt der junge Kabarettist Martin Frank aus Passau. Lustig war er und zur Landtagswahl besonders zielsicher, was die Politik rund um das Bier so treibt.

    Kommentar: lesen/eintragen
  • Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen
    Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

    Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

    Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018
    Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2018

    Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum zweiten Mal online in Kooperation der Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt und die Preisträger gekürt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018
    Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018

    Wiesn-Fans und Oktoberfest-Kenner aufgepasst: Jetzt abstimmen und gewinnen!

    Schon seit 1952 veranstaltet die Landeshauptstadt München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb. Von den bis 15. November eingereichten 184 Entwürfen qualifizierten sich dieses Jahr 60 für das Online-Voting. Bis zum 23. Januar kann nun jeder sein Lieblingsplakat wählen - oder mehrere, pro Plakat wird eine Stimme gezählt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen