A+ A A-

Zentrales Landwirtschaftsfest auf der Wiesn 2016

ZLF-Festzelt "Tradition" geöffnet für Wiesngäste

Vom 17. bis zum 25. September 2016 findet das 126. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) in München statt. Neben dem Oktoberfest dreht sich dann auf der Theresienwiese wieder alles um die Land- und Forstwirtschaft. Mehr als 650 Aussteller präsentieren dort die neuesten Entwicklungen für Land und Leute: für die Arbeit auf dem Hof und auf den Feldern, für interessierte Verbraucher und neugierige Besucher. Im „Großen Ring“ locken spektakuläre Tiervorführungen. Das ZLF ist die ideale Gelegenheit, sich über die Landwirtschaft und regional erzeugte Lebensmittel top aktuell zu informieren.

Das von der Oidn Wiesn bekannte „Festzelt Tradition“, steht erstmals auch auf dem ZLF. Das Zelt öffnet in der ersten Wiesnwoche vom 17. bis 25.09.2015 abends und in der zweiten Woche vom 26.09. bis 03.10.2016 ganztags für Oktoberfestbesucher. Zu diesen Zeiten wird das vom „Festzelt Tradition“ bekannte Programm mit traditioneller Volksmusik, Tanzgruppen und Tanzboden geboten.

Das Konzept sieht vor, dass nach Beendigung des ZLF rund um das Zelt ein Dorfplatz mit Info- und Verkaufsständen erhalten bleibt. Die traditionelle Verbindung zwischen dem Oktoberfest und der Landwirtschaftsausstellung wird so dokumentiert und das Gelände um ein neues Erlebnis bereichert. Der Zugang zu dem Zelt wird durch einen Korridor in das Gelände des ZLF eröffnet. Das ZLF öffnet sich in Richtung Wiesn und wirkt abends und nach Ende der Ausstellung in der zweiten Wiesnwoche nicht wie ein brachliegendes Gelände.

Abendveranstaltungen im Festzelt Tradition

Am Sonntagabend, 18. September 2016, findet die ZLF-Landpartie der Landjugend und Jungunternehmer im Festzelt Tradition statt. Für Stimmung sorgt die Band "Loops!".
Am Samstagabend, 24. September 2016, steht das Festzelt Tradition im Zeichen des ZLF-Balls. Zum Jubiläums-ZLF 2012 war dieser Ball das Wiesn-Ereignis.
Karten für beide Veranstaltungen können ab Juli auf der Internetseite unter www.zlf.de  bestellt werden.

Der Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Bürgermeister Josef Schmid, freut sich: „Mit dem vorliegenden Konzept bietet der Bayerische Bauernverband den Freunden der Oidn Wiesn eine attraktive Alternative an. Die Öffnung des Festzelts für alle Wiesnbesucher ist das Ergebnis von Gespräche zwischen Stadt und Bauernverband. Es ist eine charmante Idee, die für beide Veranstaltungen schöne Perspektiven eröffnet: Ich würde mich freuen, wenn wir aus diesem Ansatz nach dem ersten Jahr weitere Ideen gewinnen könnten, um vielleicht noch mehr Gemeinsamkeiten zu entdecken und um das Konzept gemeinsam weiter zu entwickeln.“

Täglich wechselnde, atemberaubende Pferdevorführungen und Schaunummern im „Großen Ring“ machen den Besuch zu einem lohnenden und unvergesslichen Ausflug für Besucher aus Stadt und Land.

Neu auf dem ZLF ist ein moderner Milchviehstall mit 20 Kühen und Melkroboter. Die Besucher bekommen Einblick in den Stallbetrieb: ein echter Bauernhof mitten in der Stadt. Dieser Stall ist ausgestattet mit automatischer Fütterung, einem automatischen Melksystem und einer automatischen Entmistung. Die Kühe sind geübt im Umgang mit dieser modernen Technik, da sie aus den Lehr-, Versuchs- und Fachzentren für Milchviehhaltung Achselschwang und Almesbach kommen, wo diese Technik in die Stallungen bereits eingebaut ist.

Öffnungszeiten

Das ZLF ist vom 17. bis 25. September 2016 von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Neu: Am Abend öffnet der BBV einen Teil des ZLF-Geländes. Nach Beendigung der Ausstellung um 18 Uhr ist das Festzelt Tradition mit Biergarten für Wiesn-Besucher bis 22.30 Uhr geöffnet.

In der zweiten Oktoberfest-Woche vom 26. September bis 3. Oktober 2016 sind der Dorf-Marktplatz von 10 bis 21 Uhr und das Festzelt Tradition von 10 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Grafik: (c) Landeshauptstadt München

Letzte Änderung amFreitag, 29 Juli 2016 13:17
Nach oben

Aktuell

  • Der Wiesnmaßkrug 2018
    Der Wiesnmaßkrug 2018

    Martin Frank präsentierte den Oktberfestmaßkrug 2018

    Am 30. August war es so weit. Der offizielle Wiesnmaßkrug wurde der Öffentlichkeit im Winzerer Fähndl vorgestellt und die Laudatio hielt der junge Kabarettist Martin Frank aus Passau. Lustig war er und zur Landtagswahl besonders zielsicher, was die Politik rund um das Bier so treibt.

    Kommentar: lesen/eintragen
  • Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen
    Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

    Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

    Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018
    Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2018

    Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum zweiten Mal online in Kooperation der Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt und die Preisträger gekürt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018
    Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018

    Wiesn-Fans und Oktoberfest-Kenner aufgepasst: Jetzt abstimmen und gewinnen!

    Schon seit 1952 veranstaltet die Landeshauptstadt München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb. Von den bis 15. November eingereichten 184 Entwürfen qualifizierten sich dieses Jahr 60 für das Online-Voting. Bis zum 23. Januar kann nun jeder sein Lieblingsplakat wählen - oder mehrere, pro Plakat wird eine Stimme gezählt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen