A+ A A-

Der futuristische Hofbräu-Maßkrug und andere Bierüberraschungen zum Oktoberfest 2009

Der Kombi-Maßkrug: iPod-Maßkrug und Bundestagswahlkrug mit automatischer Stimmabgabe zur Bundestagswahl. Wie jedes Jahr hat die Familie Steinmeier vom Hofbräukeller in München zur Vorstellung des Hofbräu-Festkruges geladen und gleich mehrere Highlights der Öffentlichkeit präsentiert.

Bei der Vorstellung des inoffiziellen HB Kruges wurden ältere Modelle der HB-Spaßkrüge bei deftigen Schmankerln und Bier präsentiert, so ein Maßkrug mit integriertem Handy für die Oktoberfestbesucher, die es nicht schaffen, den Ort der Begehrlichkeit zu verlassen und die Hand vom Maßkrug nicht lassen zu können. Ein in Breznteig hergestellter Maßkrug fand aber leider ebenso wenig Anklang, wie der Bastelkrug, die alle ein Spaßkrug waren und somit nur inoffiziell als Unikate im Hofbräufestzelt ihren Einzug fanden. So auch in diesem Jahr: die iPod- und Bundestagswahl-Maßkrug-Kombi!

Der von Günter Steinberg wieder im Detail und voller Ironie vorgestellt, beinhaltete gleich mehrere Knöpfe, die unterschiedliche Bedürfnisse abdecken sollten. So können (theoretisch) per Knopfdruck Musikwunschstücke an die Blaskapelle "Original Plattlinger Isarspatzen", diese spielen wirklich im Festzelt, übermittelt werden. Der Genius Steinberg kennt aber keine Grenzen und so hat sich der Senior der Familie Steinberg zur Bundestagswahl auch gleich eine weitere Option einfallen lassen, die bei Wahlen während des Oktoberfestes sicher den einen oder anderen entzücken dürfte.

Der Bundestagswahlkrug - exklusiv am 27.9.09

Clou an besagtem Bierkrug ist die Option, das Bierzelt zur Stimmabgabe in der Wahlkabine nicht verlassen zu müssen. Einfach per Knopfdruck seine Partei der Wahl auswählen (es gibt eine männliche Stimme zur Bedienungsführung) und schon wird per WLan die Stimme ins Bundeswahlamt übermittelt.

Dass diese futuristische Idee des Bierkruges, zu einigem Nachdenken führen konnte, zeigte dann auf humorvolle und politisch direkte Art die Kabarettistin Monika Gruber (bekannt als Mitspielerin bei Grünwalds Freitagscomedy im TV und mit eigenem Soloprogramm auf Deutschlands Bühnen als Kellnerin Moni) und setzte so manche Spitze in Richtung Politiker und Festwirte, die das Derblecken aber mit viel Humor auf sich nahmen.

„Wenn’s kostenlos ist, dann kommen alle - da könnte man auch kandierte Nasenpopel anbieten - es würden einfach alle kommen“. Mit diesem und vielen weiteren Sprüchen gewann sie auch diesmal wieder das Herz des Publikums. (siehe unser Filmausschnitt).

Zu guter letzt gewann dann die Realität aber doch die Oberhand und so wurde der offizielle Hofbräubierkrug zum 30jährigen Jubiläum der Familie Steinberg vorgestellt, dessen Design von niemand geringerem als dem Oberbürgermeister Christian Ude stammte.

Neben den Farben Rot, Blau und Gelb hat der OB ein Katzentheater gemalt, dessen Katzen in Richtung von drei vollen Maßkrügen blicken und mit dem Hinweis "Der Oberbürgermeister warnt: Hinter jeder Maß lauert ein Kater" den Biertrinker mahnen.

Eine "Wiesn anglühen", wie man es sich also wünscht. Die Vorstellung des HB-Maßkruges war eine gelungene Auftaktveranstaltung zum Oktoberfest 2009. Auf dass die Wiesn wieder friedvoll und heiter begangen wird. Prost – Ihre German News Redaktion.

Autor: Gerd Bruckner

 

Letzte Änderung amDienstag, 27 September 2016 17:16
Nach oben

Oktoberfest Live

Aktuell

  • Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen
    Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

    Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

    Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018
    Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2018

    Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum zweiten Mal online in Kooperation der Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt und die Preisträger gekürt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018
    Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018

    Wiesn-Fans und Oktoberfest-Kenner aufgepasst: Jetzt abstimmen und gewinnen!

    Schon seit 1952 veranstaltet die Landeshauptstadt München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb. Von den bis 15. November eingereichten 184 Entwürfen qualifizierten sich dieses Jahr 60 für das Online-Voting. Bis zum 23. Januar kann nun jeder sein Lieblingsplakat wählen - oder mehrere, pro Plakat wird eine Stimme gezählt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert
    Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert

    Ehrenpreis für Pfarrer Schießler von den Wiesnwirten

    Bevor Pfarrer Schießler den Alte Kameraden-Marsch auf dem STandkonzert unterhalb der Bavaria dirigierte, empfing er vom Wirtesprecher Toni Roiderer den Ehrenpreis der Wiesnwirte überreicht.

    Pfarrer Schießler auf dem Oktoberfest 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Mit anklicken "einverstanden" akzeptieren Sie unsere cookies und der Hinweis verschwindet. Infos zu den Cookies und wie sie enfternt werden | To find out more about the cookies we use and how to delete them: Datenschutzerklärung | privacy policy.

  Ich akzeptiere die gesetzten Cookies. | I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information