A+ A A-

Der Oktoberfest Bierkrug 2009: vorgestellt von Simone Solga

Anmerkungen der sächsischen Kabarettistin Simone Solga zum Münchner Wiesnkrug 2009. Sie nennt sich "Deutschlands politische Kabarettistin", ist mit dem dritten Soloprogramm "Kanzlersouffleuse" auf den Bühnen unterwegs und nahm sich die Zeit, zur Präsentation des aktuellen Wiesnkruges im Hackerzelt auf dem Oktoberfestgelände persönlich anwesend zu sein um den Bayern etwas Geschichte rund um das Oktoberfest näher zu bringen.

Als politische Kabarattistin konnte sie nicht umhin, die sächsische Liebe zu Bayern aufzuzeigen und der bairischen Politik zum Bundestagswahlkampf einige Bonmots zu kredenzen, was sich darin zeigte, den Wiesnkrug nur am Schluss ihrer Rede kurz zu erwähnen. (siehe unser Video)

Wäre sie dem Ruf der Landeshauptstadt nicht gefolgt, der Wiesnkrug wäre von ihr in einer anderen Oktoberfestrede wohl gar nicht erwähnt worden. So musste sie aber zum Schluß ihrer politisch durchtränkten Rede dann doch noch ein paar Worte zum Bierkrug finden, was ihrem Naturell aber wohl nicht so entsprach.

Die Lacher vergingen den politischen Honorationen der Stadt dann entsprechend schnell und spätestens bei Sprüchen, wie "der gemeine Bayer weiss nicht, ob er sprechen oder rülpsen soll", "CSU = Christlicher Senioren Unterschlupf" und "Seehofer hat beim Personal auf Verjüngung gesetzt: jung, weiblich, ahnungslos und willig" war klar, dass politische Kabarettisten der Banalität des Wiesnkruges nicht sehr viel abgewinnen können.

Kein Wunder: es herrscht Bundestagswahlkampf in 2009 und da gibt es wohl wichtigere Dinge, um die aktuellen Spruchblasen der im Bundestags vertretenen Parteien etwas näher zu beleuchten, was ihr vortrefflich gelungen ist.

Darüber hinaus verwies sie auf den letzten erfolgreichen SPD Mitstreiter Christian Ude, die Verbundenheit zwischen Sachsen und Bayern, die Tracht bzw. das "Dirndl" und die Oktoberfestbedienungen aus Nah und Fern.

Das Motiv "Wiesn-Brezn" auf dem Wiesnkrug 2009 entspricht natürlich wieder dem offiziellen Wiesn-Plakatmotiv, welches Janine Aigner und Nathalie Fumelli (Studentinennen der städtischen Designshule in München) als Wiesn-Plakatmotiv eingereicht haben und das von einer Jury aus 19 Entwürfen zur Nr. 1 gewählt wurde.

Den Wiesn-Krug gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Zinndeckel. Für den Zinndeckel haben sich die Münhner wieder ein Motiv aus der Schönheitengalerie König Ludwigs I. von Bayern ausgesucht und in 2009 ist Lady Jane Ellenborough zu sehen.

Der offizielle Jahres-Krug mit dem aktuellen Plakatmotiv ist an den Souvenirständen und in den Zelten auf dem Oktoberfest zu erwerben.

Preise für Oktoberfestbierkrug 2009

Der Steinkrug kostet 13 Euro; der Oktoberfestkrug mit Zinndeckel kann für 28 Euro erworben werden.

Simone Solga können Sie im Fernsehen am 30.10.2009 um 22:30 Uhr als Gast bei "OTTIS SCHLACHTHOF" sehen. Die Premiere des Soloprogramms "Bei Merkels unterm Sofa" können Fans am 26.11.09 im Schlachthof in München erleben.

Weitere Informationen und Tourdaten zu Simone Solga finden Sie unter www.simonesolga.de

Autor: Gerd Bruckner

 

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 14:03
Nach oben

Oktoberfest Live

Aktuell

  • Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen
    Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

    Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

    Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018
    Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2018

    Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum zweiten Mal online in Kooperation der Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt und die Preisträger gekürt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018
    Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018

    Wiesn-Fans und Oktoberfest-Kenner aufgepasst: Jetzt abstimmen und gewinnen!

    Schon seit 1952 veranstaltet die Landeshauptstadt München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb. Von den bis 15. November eingereichten 184 Entwürfen qualifizierten sich dieses Jahr 60 für das Online-Voting. Bis zum 23. Januar kann nun jeder sein Lieblingsplakat wählen - oder mehrere, pro Plakat wird eine Stimme gezählt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert
    Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert

    Ehrenpreis für Pfarrer Schießler von den Wiesnwirten

    Bevor Pfarrer Schießler den Alte Kameraden-Marsch auf dem STandkonzert unterhalb der Bavaria dirigierte, empfing er vom Wirtesprecher Toni Roiderer den Ehrenpreis der Wiesnwirte überreicht.

    Pfarrer Schießler auf dem Oktoberfest 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Mit anklicken "einverstanden" akzeptieren Sie unsere cookies und der Hinweis verschwindet. Infos zu den Cookies und wie sie enfternt werden | To find out more about the cookies we use and how to delete them: Datenschutzerklärung | privacy policy.

  Ich akzeptiere die gesetzten Cookies. | I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information