Café Mohrenkopf

Donnerstag, 18 April 2013 10:24

Café Mohrenkopf

von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Mohrenkopf, eine Wiesn-Institution seit fast 60 Jahren, kommt seit dem Jahr 2009, in neuem Gewand auf das Oktoberfest.

Die Frontfassade des Neubaus, jetzt mit Straßenverkauf, strahlt in Gelb und ist verziert mit Wiesn-Herzln, lachender Torte und – naturgemäß – dem namensgebenden Gebäck, einem Mohrenkopf. Familie Wiemes versucht den Spagat zwischen Tradition und Moderne: Die Zuckergussfarben bleu, ecru und rosé dominieren die Gaststube, das Interieur erinnert mit leichter Bestuhlung für 420 Gäste an ein Gartencafé.

Hier schmecken die Torten, Kuchen, Ausgezognen und Apfelküchl zu Cappucino, Eiscafé und Co. Auch zum Frühstück bietet sich das Café Mohrenkopf als Treffpunkt an. Flammkuchen, Käseplatte und Gulaschsuppe stehen als herzhafte Schmankerln auf der Speisekarte. Jeder kann hier nach Gusto schlemmen!

Gelesen 6897 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Mai 2013 12:44
Gerd Bruckner

Herausgeber und Chefredakteur

https://germannews.com
Mehr in dieser Kategorie: « Bodos Backstube Wiesn Guglhupf »