Kulinarischer Spaziergang auf dem Oktoberfest

Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Viva Bavaria! Empfehlung

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Viva Bavaria! Bildnachweis: www.muenchen.de

Gewusst wo: Der kleine Führer für Bairische Spezialitäten auf dem Oktoberfest

Die Wiesn präsentiert den ganzen Reichtum bayrischer Kulinarik: von altbayrischen Gerichten aus Omas Zeiten bis zur zeitgemäß interpretierten bayerischen Küche. Zelte und Imbiss-Standl wagen den Spagat zwischen traditioneller Hausmannskost und feinen Gaumengenüssen. „Es gibt niemanden, der nicht isst und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen“, das wusste schon der chinesische Philosoph Konfuzius einige Jahrhunderte vor Christi Geburt. Auf der Wiesn ist es nicht anders. Dass traditionell bayrische Küche nicht langweilig sein muss, beweisen Wiesnzelte und Imbissstandl wenn sie mit altbayrischer bodenständiger Küche oder raffinierten bayrischen Gerichten mit Pfiff überraschen.

Altbayrische Spezialitäten

Ein Ausflug auf die Wiesn ist auch eine kleine Reise in die Vergangenheit. Ganz nach dem Motto „back to the roots“ warten kleine und große Wiesnzelte und Cafézelte mit bayrischen Schmankerln aus Omas Zeiten auf. Angefangen vom Rahmlüngerl mit hausgemachtem Semmelknödel, über Ochsenmaulsalat bis hin zu Sülz vom Tegernseefisch – um nur einige zu nennen. Die süßen Klassiker wie Apfelstrudel, Germknödel und Kaiserschmarrn werden in fast allen Zelten angeboten.

Auch die Imbiss-Standln, an denen man seinen Gaumenschmaus auf die Hand bekommt, holen altbewährte Rezepte hervor und präsentieren Obazdn hausgemacht, Schaschlik, Knoblauchwurst mit Sauerkraut, Apfelgriebenschmalzbrot, selbstgemachtes Sauerkraut oder Ochsenfetzen auf Krautsalat. Nicht zu vergessen selbstgemachter altbayrischer Leberkäs, Ochsenbratwurst und vor Ort hergestellte, ungebrühte fränkische Bratwurst.



Bayrische Spezialitäten mit Pfiff

Traditionelle Gerichte mit neuen, überraschenden Elementen präsentieren die verschiedenen Zelte. Wie wäre es mal ganz raffiniert mit Weißwurst-Carpaccio oder Geflügellebermousse im Baumkuchenmantel als Vorspeise? Als Hauptgericht beispielsweise ein Sauerkrautstrudel mit Mandeln und Curry oder ein Knödel vom Wiener Schnitzel. Und als krönenden Abschluss eine süße Verführung: von Weißbier-Prosecco-Tiramisu bis zum Knödel von der gebrannten Oktoberfestmandel.



Die Imbisstandl warten ebenso mit kreativer bayrischer Küche auf. Der Wiesn-Gast hat die Qual der Wahl zwischen Appetitsemmel, Reiberdatschi mit Räucherlachs, reinem Rindfleischpflanzerl, Bayern-Wrap gefüllt mit Obazda, „Wurschti con Krauti“, Weißwurst-Leberkäs in der Laugensemmel oder selbAll diese Schmankerl finden sich nun als kulinarische Spaziergänge im Internet. Karten zeigen, wo es welche Spezialitäten gibt und helfen bei der Planung einer kulinarischen Reise über den Festplatz.

Die virtuellen Schmankerl-Pläne „Altbayrische Spezialitäten“ und „Bayrische Spezialitäten mit Pfiff“ finden Sie auf www.oktoberfest.eu

Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.