A+ A A-

Der offizielle Wiesn-Bierkrug ist präsentiert - Sammler und Oktoberfestfans konnten es kaum erwarten

Der offizielle Wiesnkrug 2007 ist nicht nur für Bierkrug-Sammler der Hit. Holger Paetz präsentierte den offziellen Oktoberfest Maßkrug 2007 vor Wiesnwirten und Medien. Dank der freundlichen Unterstützung des Sprechers der Wiesn-Wirte Toni Roiderer und der Vereinigung der Münchner Wiesn-Wirte konnte Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl auch heuer wieder im Hackerzelt auf der Theresienwiese den Maßkrug zum Oktoberfest 2007 der Welt vorstellen.

Wie jedes Jahr war die Präsentation einem Kabarettisten vorbehalten der auch so maches mal ein paar Watschn an die Oktoberfestwirte verteilen darf. Nach Maria Peschek (2002), Christian Springer (2003), HG Butzko (2004), Monika Gruber (2005) und Volker Heißmann und Martin Rassau (2006) durfte in diesem Jahr der Münchner Kabarettist Holger Paetz den offiziellen Oktoberfest-Bierkrug als Objekt kabarettistischer Betrachtungsweise vorstellen und machte davon ordentlich Gebrauch.

Geschult im Umgang mit dem Ereignis „Starkbierprobe“ auf dem Nockerberg, bei dem er regelmäßig Guido Westerwelle darstellen darf, fiel es ihm am heutigen Tag bei einer Maß Bier und bayrischer Brezn nicht besonders schwer, sich auch auf das Phänomen „Wiesn“ einen Reim zu machen.

Ob Sollbruchstelle am Krughenkel, Eichstrich als kriminelles Element am Bierkrug oder dem schwankenden Bierpreis und die alljährliche Bierpreiserhöhung. Paetz hielt so manchem Wiesnwirt den Spiegel vors Gesicht. Dass diese aber über Humor verfügen ist auch bekannt. Schließlich gehört ein bisschen trommeln zum Geschäft.

Video über die Präsentation des Wiesnkruges 2007

Unser Video von der Präsentation zeigt wie die Wirte und das Oktoberfest im allgemeinen und frohsinnig derbleckt wurden.

Eines ist aber unbestritten: das Oktoberfest-Motiv, auch auf allen Oktoberfestplakaten vertreten, unterscheidet sich wohlwollend von den Motiven der letzten Jahre. Das strahlende Gelb das den Oktoberfestgästen eine sonnige Wiesn bescheren soll macht Mut. Denn oftmals regnet es während des Oktoberfestes und die wegen Überfüllung dann geschlossenen Bierzelte sind für Einheimische und Touristen, sofern keine Platzreservierung ausgesprochen, dann nicht ganz so angenehm.

Der offizielle Wiesnkrug ein beliebtes Sammlerobjekt

Als Sammlerobjekt gehört der Oktoberfest-Bierkrug zu der seit 1978 bestehenden Reihe von Wiesn-Maßkrügen. Der Sammlerwert der Krug-Serie 1978-2007 liegt bei rund 1.800 Euro. Für einen Wiesn-Maßkrug aus dem Jahr 1978 bezahlen Liebhaber bis zu 600 Euro. Seit 1987 gibt es den Sammlerkrug auch mit Zinndeckel. Der Sammlerwert dieser Serie beträgt rund 1.100 Euro.

Hergestellt werden die Oktoberfest-Maßkrüge auch in diesem Jahr von der Firma Rastal in Höhr-Grenzenhausen/Westerwald in einer Stückzahl von rund 50.000 Krügen. Während der Oktoberfestzeit ist der Steinkrug mit dem zur Wiesn einladenden Plakatmotiv für 12,50 Euro im Souvenirhandel, über das Internet und in den Wiesn-Zelten erhältlich.

Ebenso kann dort der Oktoberfestkrug mit Zinndeckel (27 Euro) erworben werden. Auf dem Zinndeckel ist heuer das Portrait der schönen Münchnerin Marianna Marchesa Florenzi von Karl Josef Stieler aus der Schönheitengalerie des bayerischen Königs Ludwig I zu sehen.

Also lange dauert es nicht mehr wenn es wieder heisst: "Ozapft is" - der Wiesn-Maßkrug steht bereit.

Live Streams vom Oktoberfest und Webcam-Ansichten erhalten Sie unter www.oktoberfest-tv.com

Autor: Gerd Bruckner

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:59
Nach oben

Werbung

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert
    Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert

    Ehrenpreis für Pfarrer Schießler von den Wiesnwirten

    Bevor Pfarrer Schießler den Alte Kameraden-Marsch auf dem STandkonzert unterhalb der Bavaria dirigierte, empfing er vom Wirtesprecher Toni Roiderer den Ehrenpreis der Wiesnwirte überreicht.

    Pfarrer Schießler auf dem Oktoberfest 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video vom Trachtentanz der Jugendtanzgruppe Chiemgauer München
    Video vom Trachtentanz der Jugendtanzgruppe Chiemgauer München

    Trachtentanz unterhalb der Bavaria 2017

    Beim diesjährigen Standkonzert trat die Jugendtanzgruppe Chiemgauer aus München auf und zeigte ihr Können.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video "Nur a Bier will i ham" - Unter der Bavaria
    Video "Nur a Bier will i ham" - Unter der Bavaria

    Standkonzert der Wiesn-Kapellen 2017

    Unter der Bavaria findet jedes Jahr das Standkonzert der Wiesn-Kapellen statt. Unser Video zeigt Jürgen Kirner und Couplet AG, die dieses Jahr im Volkssängerzelt auf der Oidn Wiesn aufspielen.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video vom Oktoberfest Gottesdienst

    Traditioneller Oktoberfest- und Gedenkgottesdienst 2017

    Wie jedes Jahr gabe es den tradionellen Gedenkgottesdienst und zahlreich waren die Gäste bei der Predigt von Pfarrer Ellinghaus. Unser Video zeigt die Predigt im Marstall Festzelt.

     

    Kommentar: lesen/eintragen