A+ A A-

Der offizielle Wiesn-Bierkrug ist präsentiert - Sammler und Oktoberfestfans konnten es kaum erwarten

Der offizielle Wiesnkrug 2007 ist nicht nur für Bierkrug-Sammler der Hit. Holger Paetz präsentierte den offziellen Oktoberfest Maßkrug 2007 vor Wiesnwirten und Medien. Dank der freundlichen Unterstützung des Sprechers der Wiesn-Wirte Toni Roiderer und der Vereinigung der Münchner Wiesn-Wirte konnte Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl auch heuer wieder im Hackerzelt auf der Theresienwiese den Maßkrug zum Oktoberfest 2007 der Welt vorstellen.

Wie jedes Jahr war die Präsentation einem Kabarettisten vorbehalten der auch so maches mal ein paar Watschn an die Oktoberfestwirte verteilen darf. Nach Maria Peschek (2002), Christian Springer (2003), HG Butzko (2004), Monika Gruber (2005) und Volker Heißmann und Martin Rassau (2006) durfte in diesem Jahr der Münchner Kabarettist Holger Paetz den offiziellen Oktoberfest-Bierkrug als Objekt kabarettistischer Betrachtungsweise vorstellen und machte davon ordentlich Gebrauch.

Geschult im Umgang mit dem Ereignis „Starkbierprobe“ auf dem Nockerberg, bei dem er regelmäßig Guido Westerwelle darstellen darf, fiel es ihm am heutigen Tag bei einer Maß Bier und bayrischer Brezn nicht besonders schwer, sich auch auf das Phänomen „Wiesn“ einen Reim zu machen.

Ob Sollbruchstelle am Krughenkel, Eichstrich als kriminelles Element am Bierkrug oder dem schwankenden Bierpreis und die alljährliche Bierpreiserhöhung. Paetz hielt so manchem Wiesnwirt den Spiegel vors Gesicht. Dass diese aber über Humor verfügen ist auch bekannt. Schließlich gehört ein bisschen trommeln zum Geschäft.

Video über die Präsentation des Wiesnkruges 2007

Unser Video von der Präsentation zeigt wie die Wirte und das Oktoberfest im allgemeinen und frohsinnig derbleckt wurden.

Eines ist aber unbestritten: das Oktoberfest-Motiv, auch auf allen Oktoberfestplakaten vertreten, unterscheidet sich wohlwollend von den Motiven der letzten Jahre. Das strahlende Gelb das den Oktoberfestgästen eine sonnige Wiesn bescheren soll macht Mut. Denn oftmals regnet es während des Oktoberfestes und die wegen Überfüllung dann geschlossenen Bierzelte sind für Einheimische und Touristen, sofern keine Platzreservierung ausgesprochen, dann nicht ganz so angenehm.

Der offizielle Wiesnkrug ein beliebtes Sammlerobjekt

Als Sammlerobjekt gehört der Oktoberfest-Bierkrug zu der seit 1978 bestehenden Reihe von Wiesn-Maßkrügen. Der Sammlerwert der Krug-Serie 1978-2007 liegt bei rund 1.800 Euro. Für einen Wiesn-Maßkrug aus dem Jahr 1978 bezahlen Liebhaber bis zu 600 Euro. Seit 1987 gibt es den Sammlerkrug auch mit Zinndeckel. Der Sammlerwert dieser Serie beträgt rund 1.100 Euro.

Hergestellt werden die Oktoberfest-Maßkrüge auch in diesem Jahr von der Firma Rastal in Höhr-Grenzenhausen/Westerwald in einer Stückzahl von rund 50.000 Krügen. Während der Oktoberfestzeit ist der Steinkrug mit dem zur Wiesn einladenden Plakatmotiv für 12,50 Euro im Souvenirhandel, über das Internet und in den Wiesn-Zelten erhältlich.

Ebenso kann dort der Oktoberfestkrug mit Zinndeckel (27 Euro) erworben werden. Auf dem Zinndeckel ist heuer das Portrait der schönen Münchnerin Marianna Marchesa Florenzi von Karl Josef Stieler aus der Schönheitengalerie des bayerischen Königs Ludwig I zu sehen.

Also lange dauert es nicht mehr wenn es wieder heisst: "Ozapft is" - der Wiesn-Maßkrug steht bereit.

Live Streams vom Oktoberfest und Webcam-Ansichten erhalten Sie unter www.oktoberfest-tv.com

Autor: Gerd Bruckner

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:59
Nach oben

Werbung

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Der offizielle Oktoberfestmaßkrug 2017: Vorgestellt von Maxi Schafroth
    Der offizielle Oktoberfestmaßkrug 2017: Vorgestellt von Maxi Schafroth

    Wie Allgäuer das Bierfest der Münchner sehen: ein musikalischer Blick von Maxi Schafroth Richtung Hauptstadt

    Er selber fährt ja gerne einen Tesla ohne Benzin und Diesel und so ist es nicht verwunderlich, dass er in seinem musikalischen Beitrag zum offiziellen Wiesnkrug das Starnberger Gratlerscheuchn der Münchner nicht ganz aussen vor sein lassen kann und dass er Allgäuer ist, der die Allgäuer als sehr sparsame Familienmitglieder der Bajuwaren bezeichnet, spricht für sich. Doch er sieht sich selber auch nicht unbedingt als Ausgeburt der Götter, ist er doch angeblich nach der Geburt in den ersten zwei Stunden seines Lebens von seiner Mutter als Kartoffel gehalten worden.

    Präsentation des offiziellen Oktoberfestmaßkrug 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfestaufbau – Wege über die Wiesn
    Oktoberfestaufbau – Wege über die Wiesn

    Fußweg über das Oktoberfestgelände in der Aufbauphase

    Aus Sicherheitsgründen ist das Betreten der Großbaustelle auf der Theresienwiese nicht erlaubt. Bis Ende August bleibt jedoch ein ausgeschilderter Fuß- und Radweg über das Gelände offen:

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Getränkepreise auf der Wiesn 2017
    Getränkepreise auf der Wiesn 2017

    Die aktuellen Bierpreise auf dem Oktoberfest 2017

    Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2017 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro kosten, durchschnittlich 2,55 Prozent mehr als im Vorjahr. 2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,73 Euro (Vorjahr 8,27 Euro), Spezi 9,64 Euro (Vorjahr 9,27 Euro) und für Limonade 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro).

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017
    Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2017 gekürt.

    Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München als Veranstalterin des Oktoberfests alljährlich einen Wettbewerb um das Motiv des Oktoberfest-Plakats aus. Zum Jubiläum „65 Jahre Oktoberfest-Plakat“ in diesem Jahr lobte das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München erstmals in der Geschichte dieses Designwettbewerbs den Oktoberfest-Plakatwettbewerb online auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de aus. Professionelle Grafiker, Grafikdesigner, Künstler, Studierende der Kunstakademien und Fachhochschulen für visuelle Kommunikation und jeder, der einen Plakatentwurf zum Oktoberfest gemäß den technischen und inhaltlichen Vorgaben hochladen konnte, war zur Teilnahme aufgefordert.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet
    Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet

    Wiesn-Plakat 2017 - Publikums-Voting bis 25.1.17 auf muenchen.de

    Am Mittwoch, 11. Januar, startete auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de das Publikumsvoting für das Oktoberfestplakat 2017. Bis Mittwoch, 25. Januar, können Oktoberfest-Fans für ihr Lieblingsmotiv stimmen. Eingesendet wurden 143 Vorschläge, von denen nun 49 gültige Plakatentwürfe im Publikumsvoting zur Auswahl stehen. Die 30 beliebtesten kommen schließlich in die Endauswahl durch die Oktoberfest-Plakatjury.

    muenchen.de - Das Münchner Stadtportal
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...