A+ A A-

Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

Mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Service werden beispielsweise im Onlineshop von Druck-Expert die unterschiedlichsten Formate angeboten, aus denen der Kunde wählen kann. Auswählen kann man zwischen Form, Material und Größe. Für das Oktoberfest sollte daher eine Größe gewählt werden, die für einen Maßkrug ausreicht. (130 x 130 mm) Besonders praktisch sind übrigens die Varianten aus Plastik, da diese öfter verwendet werden können. Zudem ist es deutlich einfacher, Flecken zu entfernen. Denn ein Bierdeckel ist ja schließlich auch ein nettes Souvenir und er ist leicht zu transportieren. Gleichzeitig dient er nicht nur als Untersetzer, sondern schütz auch den Inhalt im Maßkrug vor Regen.

Als Geschenkidee oder als ein Mibringsel vom Oktoberfest. Bierdeckel bedrucken ist also kein Geheimnis und so kann ein Treff auf der Wiesn mit Reservierung in einer Box für alle sofort ein Hingucker werden. Denn auf der Wiesn geht es ja darum, dass Gruppen sich wohlfühlen und wenn auf einem Biertisch alle die geichen Bierdeckel vorfinden, dann wissen alle: hier bin ich richtig, da gehör' ich dazu.

Auf gehts zum größten Volksfest der Welt.



Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • CyberSpace
    CyberSpace

    Mit dem CyberSpace des Münchner Schaustellerbetriebes Egon Kaiser steht eine der modernsten Achterbahnen Deutschlands auf dem Oktoberfest. Diese Weltneuheit auf dem Coaster-Sektor, eine verschärfte Version der guten alten Wilden Maus, ist eine Idee des Düsseldorfer Achterbahnkönigs Oscar Bruch.

    weiterlesen...
  • Autoscooter Distel
    Autoscooter Distel

    Tradition und Moderne verbindet der nagelneue 4-Säulen-Scooter von Heiner Distel. Das Fahrgeschäft gilt als modernster und technisch aufwändigster Autoscooter Europas.

    weiterlesen...
  • Monster - Fly to the limit
    Monster - Fly to the limit

    Unter dem Motto 'Fly to the limit' bietet die Riesenschaukel von HP Maier - im Jahr 2010 hergestellt in der niederländischen Attraction-Schmiede von KMG - den Passagieren Höhenflüge der besonderen Art.

    weiterlesen...
  • Big Bamboo - Hula-Hula auf der Wiesn 2014
    Big Bamboo - Hula-Hula auf der Wiesn 2014

    Big Bamboo auf der Wiesn 2014

    Hula-Hula auf dem Oktoberfest. 1910 zeigte der Großschausteller Carl Gabriel die Völkerschau „Samoa in München“. Heute präsentiert die Schaustellerfamilie Michael und Robert Hempen mit dem Laufgeschäft „Big Bamboo“ einen hawaiianischen Südseezauber mit Spaß und Vergnügen für die ganze Familie.

    weiterlesen...
  • Parkour
    Parkour

    Die Extremsportart 'Parkour' ist Namensgeber eines neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, das am 17. Juli 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen