/* */ Oktoberfest München auf der Theresienwiese unterhalb der Bavaria

Internationales Publikum auf der Wiesn

  • Freigegeben in Aktuell
Die Wiesn gefällt einfach allen

Da sitzt Du im Aussenbereich vom Augustiner Festzelt und triffst wieder freundliche Menschen. Ob beim Bier oder bei alkoholfreien Getränken. Oktoberfestbesucher kommen einfach schnell ins Gespräch und wenn das Wetter mitspielt, dann darf es auch im Aussenbereich resp. Biergarten eines Festzeltes sein.

 

weiterlesen ...

Wie gefällt dir das Oktoberfest?

  • Freigegeben in Aktuell
Werbung für das Oktoberfest in Hamburg

Mögen auch die meisten Besucher des größten Volksfest der Welt auch aus Bayern kommen, es gibt doch einige ausserhalb des Urlaubslands Nr. 1 und die machen gerne Werbung auch im hohen Norden für das Oktoberfest.

weiterlesen ...

Wetter gut - Stimmung sehr gut

  • Freigegeben in 2018
Oktoberfest-Auftakt 2018 und ca. 800.000 Besucher rufen: Endlich wieder Wiesn!

Trotz aller Unkenrufe: das Wetter ist am ersten Wiesnwochenende optimal. Nicht zu heiß, nicht regnerisch, a bisserl durchwachsen und Schausteller, wie Wiesnwirte freuen sich.

weiterlesen ...

I love the Oktoberfest

  • Freigegeben in Aktuell
Zum ersten mal auf der Wiesn und sie findet es super

Die hübsche Gitzel P. aus Oklahoma genießt das Münchner Oktoberfest bei schönem Wetter im Augustiner und mag Dampfnudel mit Vanillesoße.

weiterlesen ...

O'zapft is! Oktoberfest 2018

  • Freigegeben in 2018
Mit zwei Schlägen das diesjährige Oktoberfest eröffnet

Dieter Reiter, Oberbürgermeister von München war wieder gut vorbereitet und zapfte das erste Faß, wie gewohnt, mit nur zwei Schlägen an.

weiterlesen ...

Der Wiesnmaßkrug

  • Freigegeben in Aktuell
Martin Frank präsentierte den Oktberfestmaßkrug 2018

Am 30. August war es so weit. Der offizielle Wiesnmaßkrug wurde der Öffentlichkeit im Winzerer Fähndl vorgestellt und die Laudatio hielt der junge Kabarettist Martin Frank aus Passau. Lustig war er und zur Landtagswahl besonders zielsicher, was die Politik rund um das Bier so treibt.

weiterlesen ...

Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

  • Freigegeben in 2018
Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

weiterlesen ...

Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018

  • Freigegeben in 2018
Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2018

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum zweiten Mal online in Kooperation der Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt und die Preisträger gekürt.

weiterlesen ...

Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018

  • Freigegeben in 2018
Wiesn-Fans und Oktoberfest-Kenner aufgepasst: Jetzt abstimmen und gewinnen!

Schon seit 1952 veranstaltet die Landeshauptstadt München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb. Von den bis 15. November eingereichten 184 Entwürfen qualifizierten sich dieses Jahr 60 für das Online-Voting. Bis zum 23. Januar kann nun jeder sein Lieblingsplakat wählen - oder mehrere, pro Plakat wird eine Stimme gezählt.

weiterlesen ...

Werbepartner

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Voodoo Jumper Gondelspaß

    Voodoo Jumper Gondelspaß

    Voodoo Jumper

    Niemand muss sich fürchten in Trance zu geraten, wenn als Passagier des Voodoo-Jumpers in zwölf hängenden Zweiergondeln sitzend im Kreis herumgewirbelt wird. Immer wieder auf und ab katapultiert der schnelle Hüpfer die Gondeln und schafft dadurch den Freifalleffekt für die Insassen ganz ohne Kopfüberfahrt.

    weiterlesen...
  • Gaudi-Schaukel

    Gaudi-Schaukel

    Fast so hoch wie die Türme der Münchner Frauenkirche fliegen die Passagiere der Gaudi-Schaukel in den weiß-blauen Himmel hinein. Bis zu 15 Meter hoch schwingt die überdimensional große Schiffschaukel, deren Gondel mit bis zu 40 Fahrgästen besetzt werden kann.

    weiterlesen...
  • Skater

    Skater

    Beim Skater von Siegfried und Sylvia Kaiser geht es richtig rund. Wer einen starken Magen hat, ist hier klar im Vorteil und wird seine Freude an dem rasanten und wilden Karussell haben.

    weiterlesen...
  • Free Style

    Free Style

    Den ultimativen Adrenalinstoß verspricht die Fahrt im ersten Hochfahrgeschäft, das nicht über Kopf fährt.

    weiterlesen...
  • Parkour

    Parkour

    Die Extremsportart 'Parkour' ist Namensgeber eines neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, das am 17. Juli 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.

    weiterlesen...

Traditionsbuden

  • Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Der Photopalast anno 1900

    Nostalgie pur im Fotostudio von Karl Oberreiter, der zusammen mit seinem Sohn Alexander Damen und Herren auf der Wiesn erstmals ins rechte (Foto)Licht rückt. Fotografiert wird im Stil des 19. Jahrhunderts, als sich Berufsfotografen auf das Volksfestgeschäft zu spezialisieren begangen.

    weiterlesen...
  • Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Schießbude mit mechanischen Scheiben

    Einen authentischen Raumeindruck aus der Zeit um 1900 vermittelt die Schießbude von Maximilian Fritz, die erstmals auf der Oidn Wiesn zu finden ist. Der Antiquitätenhändler erwarb 1986 das Schießgeschäft der langjährigen Wiesn-Beschickerin Kunigunde Keppler, das aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stammt.

    weiterlesen...
  • Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer heißt Horst Berger und ist der Nachfolger des bekannten Münchner Vogelstimmenimitators Michael Bader, der 47 Jahre lang auf den Münchner Oktoberfesten der Nachkriegszeit residierte.

    weiterlesen...
  • Original Pitt’s Todeswand

    Original Pitt’s Todeswand

    Das 1932 von Pitt Löffelhardt und Ludwig Seeger gegründete Geschäft, begeistert seit der ersten Nachkriegs-Wiesn die Besucher auf dem Münchner Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Die ersten Schießstände hielten um 1840 auf Volksfesten Einzug.

    In den 1870er Jahren wurden die ersten Schießbuden aufgebaut, heute stehen moderne Schießwagen zum Testen der Zielsicherheit bereit. In den 1880er Jahren kam das Schießen auf Objekte aus Ton auf.

    weiterlesen...

Kleine Wiesn-Zelte

  • Wildstuben

    Wildstuben

    Der Mittelbetrieb von Festwirtin Trudi Renoldi ist im Stil eines bayrischen Forsthauses gehalten. Handgeschnitzte Holzfiguren aus Tirol zieren die Fassade.

    weiterlesen...
  • Kalbs-Kuchl

    Kalbs-Kuchl

    Kälberne Fleischpflanzerl, knusprige Kalbshaxn, original Münchner Weißwürste oder gar bayerisches Kalb vom Spieß?

    weiterlesen...
  • Glöckle Wirt

    Glöckle Wirt

    Das kleinste Zelt auf der Wiesn ist ein wahrer Geheimtipp. Es befand sich seit 1990 in direkter Nachbarschaft zur allseits bekannten Schottenhamel Festhalle ...

    weiterlesen...
  • Münchner Knödelei

    Münchner Knödelei

    A runde Sach' präsentierte das Wirte-Ehepaar Bettina und Florian Oberndorfer erstmals zur Wiesn 2002: Die Münchner Knödelei. 180 Sitzplätze fasst das Zelt, in dem den handgedrehten Sinnbildern bajuwarischer Esskultur kulinarisch gehuldigt wird.

    weiterlesen...
  • Zur Bratwurst

    Zur Bratwurst

    Seit 2001 ist das Bratwurst Glöckl nach 100-jähriger Abstinenz wieder auf der Wiesn vertreten. Gegründet wurde die Gaststätte Nürnberger Bratwurst Glöckl am Dom im Jahr 1893 durch Simon Bäumler.

    weiterlesen...

Bierzelte

  • Ochsenbraterei mit neuem Festzelt

    Ochsenbraterei mit neuem Festzelt

    Alles neu in der Ochsenbraterei

    Eines der ältesten Festzelte, seit 135 Jahren auf dem Oktoberfest, zeigt sich in neuem Gewand. Erbaut von der Dasinger Zeltbaufirma Pletschacher steht eine „neue“ Ochsenbraterei auf der Wiesn 2017.

    weiterlesen...
  • Löwenbräu-Festhalle

    Löwenbräu-Festhalle

    Schon von weitem weist der 37 Meter hohe Löwenbräu-Turm den Weg zum Traditionszelt mit dem brüllenden Löwen an der Fassade. Mit seinem berühmten Ruf Lööööwenbräu ...

    weiterlesen...
  • Hofbräu Festhalle

    Hofbräu Festhalle

    Das Hofbräu-Festzelt ist das größte seiner Art auf der Wiesn. Es ist zudem das einzige Zelt mit einem eigenen Stehbereich direkt vor dem Musikpodium.

    weiterlesen...
  • Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Festzelt Bräurosl. Mehr als 110 Jahre besteht nun dieses wunderschöne Festzelt und einen großen Anteil daran, dass sich die Besucher von nah und fern so wohl fühlen, hatte Willy Heide mit seiner Familie.

    weiterlesen...
  • Festhalle Schottenhamel

    Festhalle Schottenhamel

    Das von der Familie Schottenhamel, schon in der vierten Generation geführte Schottenhamel Festzelt, ist das In-Zelt der Münchner Jugend schlechthin.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

  • Live vom Oktoberfestgelände

    Live vom Oktoberfestgelände Erleben Sie das Treiben auf dem Münchner Oktoberfest LIVE aus der Vogelperspektive ...
    weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen