/* */ Oktoberfest München auf der Theresienwiese unterhalb der Bavaria

Getränkepreise auf der Wiesn 2017

  • Freigegeben in 2017
Die aktuellen Bierpreise auf dem Oktoberfest 2017

Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2017 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro kosten, durchschnittlich 2,55 Prozent mehr als im Vorjahr. 2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,73 Euro (Vorjahr 8,27 Euro), Spezi 9,64 Euro (Vorjahr 9,27 Euro) und für Limonade 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro).

weiterlesen ...

Oktoberfest 2009: Bierpreis steigt weiter

  • Freigegeben in 2009

Die Wiesn-Wirte und anderen Beschicker des Oktoberfestes 2009 haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen für die Wiesn 2009 geplanten Getränkepreise mitgeteilt. Der Bierpreis wird auf dem diesjährigen Oktoberfest wird zwischen 8,10 € und 8,60 € (Vorjahr 7,80 € und 8,30 €) pro Maß betragen.

weiterlesen ...

Oktoberfest Bierpreis 2008

  • Freigegeben in 2008

1 Liter Bier auf dem Oktoberfest jetzt 50 cents teurer. Die Wiesn-Wirte und anderen Beschicker des Oktoberfestes 2008 haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen für die Wiesn 2008 geplanten Getränkepreise mitgeteilt.

weiterlesen ...

Werbepartner

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Skater

    Skater

    Beim Skater von Siegfried und Sylvia Kaiser geht es richtig rund. Wer einen starken Magen hat, ist hier klar im Vorteil und wird seine Freude an dem rasanten und wilden Karussell haben.

    weiterlesen...
  • Wiesnneuheit: Schwindelnde Höhen mit dem XXl-Racer

    Wiesnneuheit: Schwindelnde Höhen mit dem XXl-Racer

    XXL-Racer auf dem Oktoberfest

    Eine Fahrt im nagelneuen Giant Booster „XXL Racer“ von Franz und Hilde Goetzke und Arnd Bergmann bringt Thrillsüchtige in Höhen- und Geschwindigkeitsrausch, wenn sich der lange Arm des Propellers frei um eine horizontale Achse dreht und am Scheitelpunkt sagenhafte 55 meter erreicht.

    weiterlesen...
  • Big Bamboo - Hula-Hula auf der Wiesn 2014

    Big Bamboo - Hula-Hula auf der Wiesn 2014

    Big Bamboo auf der Wiesn 2014

    Hula-Hula auf dem Oktoberfest. 1910 zeigte der Großschausteller Carl Gabriel die Völkerschau „Samoa in München“. Heute präsentiert die Schaustellerfamilie Michael und Robert Hempen mit dem Laufgeschäft „Big Bamboo“ einen hawaiianischen Südseezauber mit Spaß und Vergnügen für die ganze Familie.

    weiterlesen...
  • Top Spin

    Top Spin

    Der Top Spin sieht aus wie eine supergroße Hollywood-Schaukel, die sich ständig überschlägt.

    weiterlesen...
  • Gaudi-Schaukel

    Gaudi-Schaukel

    Fast so hoch wie die Türme der Münchner Frauenkirche fliegen die Passagiere der Gaudi-Schaukel in den weiß-blauen Himmel hinein. Bis zu 15 Meter hoch schwingt die überdimensional große Schiffschaukel, deren Gondel mit bis zu 40 Fahrgästen besetzt werden kann.

    weiterlesen...

Traditionsbuden

  • Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Der Photopalast anno 1900

    Nostalgie pur im Fotostudio von Karl Oberreiter, der zusammen mit seinem Sohn Alexander Damen und Herren auf der Wiesn erstmals ins rechte (Foto)Licht rückt. Fotografiert wird im Stil des 19. Jahrhunderts, als sich Berufsfotografen auf das Volksfestgeschäft zu spezialisieren begangen.

    weiterlesen...
  • Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Schießbude mit mechanischen Scheiben

    Einen authentischen Raumeindruck aus der Zeit um 1900 vermittelt die Schießbude von Maximilian Fritz, die erstmals auf der Oidn Wiesn zu finden ist. Der Antiquitätenhändler erwarb 1986 das Schießgeschäft der langjährigen Wiesn-Beschickerin Kunigunde Keppler, das aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stammt.

    weiterlesen...
  • Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer heißt Horst Berger und ist der Nachfolger des bekannten Münchner Vogelstimmenimitators Michael Bader, der 47 Jahre lang auf den Münchner Oktoberfesten der Nachkriegszeit residierte.

    weiterlesen...
  • Original Pitt’s Todeswand

    Original Pitt’s Todeswand

    Das 1932 von Pitt Löffelhardt und Ludwig Seeger gegründete Geschäft, begeistert seit der ersten Nachkriegs-Wiesn die Besucher auf dem Münchner Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Die ersten Schießstände hielten um 1840 auf Volksfesten Einzug.

    In den 1870er Jahren wurden die ersten Schießbuden aufgebaut, heute stehen moderne Schießwagen zum Testen der Zielsicherheit bereit. In den 1880er Jahren kam das Schießen auf Objekte aus Ton auf.

    weiterlesen...

Kleine Wiesn-Zelte

  • Kalbs-Kuchl

    Kalbs-Kuchl

    Kälberne Fleischpflanzerl, knusprige Kalbshaxn, original Münchner Weißwürste oder gar bayerisches Kalb vom Spieß?

    weiterlesen...
  • Wildstuben

    Wildstuben

    Der Mittelbetrieb von Festwirtin Trudi Renoldi ist im Stil eines bayrischen Forsthauses gehalten. Handgeschnitzte Holzfiguren aus Tirol zieren die Fassade.

    weiterlesen...
  • Münchner Knödelei

    Münchner Knödelei

    A runde Sach' präsentierte das Wirte-Ehepaar Bettina und Florian Oberndorfer erstmals zur Wiesn 2002: Die Münchner Knödelei. 180 Sitzplätze fasst das Zelt, in dem den handgedrehten Sinnbildern bajuwarischer Esskultur kulinarisch gehuldigt wird.

    weiterlesen...
  • Hühner- und Entenbraterei Ammer

    Hühner- und Entenbraterei Ammer

    Die Hühner- und Entenbraterei Ammer gibt es auf der Wiesn schon seit 1885. Joseph Ammer, damals Geflügelhändler am Viktualienmarkt, erhielt durch glückliche Umstände die Zulassung zur Wiesn und die erste und einzige Hühnerbraterei der Welt nahm ihre Arbeit auf.

    weiterlesen...
  • Glöckle Wirt

    Glöckle Wirt

    Das kleinste Zelt auf der Wiesn ist ein wahrer Geheimtipp. Es befand sich seit 1990 in direkter Nachbarschaft zur allseits bekannten Schottenhamel Festhalle ...

    weiterlesen...

Bierzelte

  • Ochsenbraterei mit neuem Festzelt

    Ochsenbraterei mit neuem Festzelt

    Alles neu in der Ochsenbraterei

    Eines der ältesten Festzelte, seit 135 Jahren auf dem Oktoberfest, zeigt sich in neuem Gewand. Erbaut von der Dasinger Zeltbaufirma Pletschacher steht eine „neue“ Ochsenbraterei auf der Wiesn 2017.

    weiterlesen...
  • Weinzelt

    Weinzelt

    Für viele eines der schönsten Zelte auf der Wiesn. Zugegeben - Maßkrugstemmer kommen im Weinzelt der Familie Kuffler vielleicht nicht auf ihre Kosten.

    weiterlesen...
  • Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Festzelt Bräurosl. Mehr als 110 Jahre besteht nun dieses wunderschöne Festzelt und einen großen Anteil daran, dass sich die Besucher von nah und fern so wohl fühlen, hatte Willy Heide mit seiner Familie.

    weiterlesen...
  • Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei)

    Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei)

    Die Ochsenbraterei gehört wie die Krinoline, der Schichtl oder das kleine Riesenrad zu den altehrwürdigen Institutionen auf der Wiesn, ohne die ein Oktoberfest undenkbar geworden ist.

    weiterlesen...
  • Augustiner Festhalle

    Augustiner Festhalle

    Tradition auf der Wiesn findet man bei den Bierzelten vor allem in der Augustiner Festhalle.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

  • Live vom Oktoberfestgelände

    Live vom Oktoberfestgelände Erleben Sie das Treiben auf dem Münchner Oktoberfest LIVE aus der Vogelperspektive ...
    weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen