A+ A A-

Vorläufiger Schlussbericht vom 183. Oktoberfest in München

  • Freigegeben in 2016
Trotz leichtem Besucherrückgang - Wiesn 2016 war ein voller Erfolg

Das 183. Oktoberfest begann am 17. September wie es am 3. Oktober endete: regennass und kühl. Spätsommerliche Temperaturen zogen in den Tagen dazwischen Wiesnbegeisterte aus München und dem Rest der Welt auf die Theresienwiese. Sie erlebten eine Wiesn „wie früher“. Entschleunigtes Bummeln war angesagt, die Zelte waren weitgehend für ein Zelt-Hopping offen und die Stimmung war insgesamt sehr entspannt. Nach Schätzung der Festleitung kamen 5,6 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „kleine Wiesn“ einen Tag länger dauerte. Besonders am letzten Wiesn-Wochenende kamen wieder Italiener (in Tracht) auf die Wiesn . Die Campingplätze vermelden vor allem Gäste aus Italien, aber auch aus Australien, Brasilien, Neuseeland, Uruguay und den USA.

weiterlesen ...

Und heute gibt's an Steckerlfisch auf der Wiesn

  • Freigegeben in Aktuell
Der legendäre Steckerlfisch von der Fischer-Vroni

Ein absolutes Muß auf der Wiesn ist der Verzehr des berühmten Steckerlfisch im Traditionszelt Fischer-Vroni. In einer 15 Meter langen Reihe werden die Fische vor dem Zelt über einer glühenden Kohlegrube aufgestellt und mit Fett bestrichen goldbraun gegrillt.

weiterlesen ...

Halbzeitbericht vom 183. Oktoberfest in München

  • Freigegeben in 2016
Oktoberfest-Halbzeitbericht 2016: Wiesn-Glück – mit Sicherheit!

Das 183. Oktoberfest startete im Dauerregen. Als es trocken wurde und ab Donnerstag die Sonne herauskam, zog es vermehrt Gäste auf die Wiesn. Die Münchner blieben dem Fest treu, und feierten gemeinsam entspannt und in bester Stimmung mit den Gästen aus dem Ausland ihre Wiesn. Die Italiener kamen wie immer und auch Besucher aus den USA genossen den besonderen Flair dieses Volksfests. Die neuen Sicherheitsvorkehrungen bewährten sich und wurden von den Gästen begrüßt. Nach Schätzung der Festleitung kamen knapp unter drei Millionen Gäste auf die Theresienwiese („Kleine Wiesn“ 2012: 3,6 Millionen).

weiterlesen ...

Die wahren Helden auf dem Oktoberfest 2016

  • Freigegeben in 2016
Auf diese Wiesnbesucher können Festleitung und Augustinerbrauerei stolz sein

Trotz Schnürlregen - sie halten durch und lassen sich nicht unterkriegen. Drinnen, im Schottenhamelzelt war es zumindest in der Anstichbox noch trocken und der Oberbürgermeister Dieter Reiter und Wiesnbürgermeister Joesf Schmid, wie auch die paar gesichteten Fernsehstars haben es nicht gemerkt. Es regnete den ganzen Tag und auch am Sonntag ist keine Wetterbesserung in Sicht. Doch oben in der Empore lief es schon herein, das Wasser, das alle lieber mit Hopfen und Malz in der Maß lieber sehen würden.

weiterlesen ...

Die wahre Prominenz beim jährlichen Anstich auf der Wiesn

  • Freigegeben in Aktuell
Die wahrhaftigen Traditionalisten beim Anstich auf dem Oktoberfest

Man kennt sie kaum, sie wollen es gerne leiser und traditionell. Die alteingesessenen Münchner Familien und Familienbetriebe. Wir haben eine solche beim Anstich im Schottenhamel gefunden und Sommersberger Senjor und Junior erzählen witzige und interessante Anekdoten aus vielen Jahrzenten ihres unumstößlichen Besuches der Empore im Schottenhamelzelt am Eröffnungstag der Wiesn auf der Theresienwiese.

weiterlesen ...

Neue Saftbar mit Powerdrinks auf dem Oktoberfest

  • Freigegeben in Brotzeit
Energie auftanken am Saftstand der Wiesn von Michael Töpper

Bier ist sicher das meistgetrunkene Getränk auf dem Oktoberfest. Es ist angeblich gesund, wenn man das neu entdeckte Glyphosat einmal kurz weglässt. Zwischen der einen oder anderen Maß ein kaltes Wasser und schon kann es weiter gehen. Doch es gibt zum Wasser auch eine Alternative - Smoothies frisch gepresst, geben zusätzlich auch noch frische Energie.

weiterlesen ...

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Rio Rapidos
    Rio Rapidos

    Rafting auf der Wiesn! Gischt spritzende Stromschnellen, Sturzbäche und ein veritabler Wasserfall lassen die Fahrt im Rio Rapidos von Sascha Kaiser zum feucht-fröhlichen, aber familientauglichen Abenteuer werden.

    weiterlesen...
  • Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium
    Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium

    Daemonium

    Der „Weg ins Ungewisse“ führt bei der größten mobilen Geisterbahn der Welt „Daemonium“ über vier Etagen. In der imposanten Geisterburg fahren jeweils vier zusammenhängende, frei drehbare und elektronisch gesteuerte Gondeln die Passagiere an Gruselszenarien vorbei, die in Angst und Schrecken versetzen. In hundertprozentiger Dunkelheit tauchen lebende Horrorgestalten auf, dargestellt von geschulten Akteuren, und treiben ihr Unwesen.

    weiterlesen...
  • Parkour
    Parkour

    Die Extremsportart 'Parkour' ist Namensgeber eines neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, das am 17. Juli 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.

    weiterlesen...
  • Top Spin
    Top Spin

    Der Top Spin sieht aus wie eine supergroße Hollywood-Schaukel, die sich ständig überschlägt.

    weiterlesen...
  • Star Flyer
    Star Flyer

    Ein herausragendes Thrill-Erlebnis bietet dieser Kettenflieger der anderen Art all den Wiesn-Besuchern, die keine Höhenangst kennen und Geschwindigkeit lieben.

    weiterlesen...

Oktoberfest-TV auf facebook mit weiteren Infos

Oktoberfest Live

Translation