A+ A A-
Wies´n Festzelte

Wies´n Festzelte (16)

Das Bier als Genußmittel spielt auf dem Oktoberfest seit jeher eine Hauptrolle. So ist es nicht verwunderlich, dass Bierbuden, zunächst als festbegleitender, dann als fest­konstuierender Bestandteil in wesentlichen Bereichen das Erscheinungsbild der Theresienwiese prägten und noch immer prägen.

Bierzelte sind Großbetriebe

Auf dem Münchner Oktoberfest gibt es heute 14 große Bierzelte der sechs großen Münchner Brauereien. Die Lage der Zelte, die auch Festhallen genannt werden, können Sie dem nebenstehenden Plan entnehmen.

Öffnungszeiten

Die Zelte sind wochentags von 10.00 - 23.30 Uhr, Samstags, Sonntags und Feiertags von 09.00 - 23.30 Uhr geöffnet. Tägliches Ausschankende ist um 22.30 Uhr. Die Ausnahme der Regel bilden das Weinzelt und Käfer´s Wiesn-Schänke. Hier ist die tägliche Sperrstunde auf 1 Uhr gesetzt, die letzten Getränke erhalten Sie jeweils um 0.15 Uhr.

Marstall statt Hippodrom

Marstall statt Hippodrom - 4.7 out of 5 based on 3 votes
Spaten Brauerei Marstall-Festzelt ersetzt Hippodrom Erstmals seit vielen Jahren gibt es wieder ein neues Festzelt auf der Wiesn, das „Marstall“. Nachdem Sepp Krätz wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde, löst es das Promi-Zelt „Hippodrom“ ab. Das neue Luxuszelt verspricht Tradition und modernes Ambiente.
weiterlesen ...

Paulaner-Festhalle (Winzerer Fähndl)

Paulaner-Festhalle (Winzerer Fähndl) - 3.0 out of 5 based on 1 vote
Durch seine überragenden Ausmaße ist der 25 Meter hohe Paulanerturm, mit seinem 6 Meter hohem Maßkrug, schon von weitem zu sehen. Eingefleischte Wiesnfans wissen, dass es sich nur um das Winzerer Fähndl handel kann.
weiterlesen ...

Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei)

Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei) - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Die Ochsenbraterei gehört wie die Krinoline, der Schichtl oder das kleine Riesenrad zu den altehrwürdigen Institutionen auf der Wiesn, ohne die ein Oktoberfest undenkbar geworden ist.
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium
    Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium

    Daemonium

    Der „Weg ins Ungewisse“ führt bei der größten mobilen Geisterbahn der Welt „Daemonium“ über vier Etagen. In der imposanten Geisterburg fahren jeweils vier zusammenhängende, frei drehbare und elektronisch gesteuerte Gondeln die Passagiere an Gruselszenarien vorbei, die in Angst und Schrecken versetzen. In hundertprozentiger Dunkelheit tauchen lebende Horrorgestalten auf, dargestellt von geschulten Akteuren, und treiben ihr Unwesen.

    weiterlesen...
  • Break Dancer
    Break Dancer

    Der Rundfahrklassiker Break Dancer ist seit Jahren ein beliebter Anziehungspunkt auf dem Münchner Oktoberfest. Und wer mal wieder so richtig durchgeschüttelt werden möchte, ist hier genau richtig. Aufeiner etwa 20 Meter großen, rotierenden Scheibe sind 16 ebenfalls rotierende Gondeln befestigt.

    weiterlesen...
  • Hex´n Wipp´n
    Hex´n Wipp´n

    Es ist kein Hexenwerk, jung und alt zu begeistern. Michael und Tanja Zehle machen es mit ihrer Hex'n Wipp'n nach alter Manier auf moderne Art vor. Ein lustiges Hexenhaus lädt zu einem Besuch ein. Gemütlich Platz genommen wird im Gaudistüberl, das mit Überraschungen aufwartet.

    weiterlesen...
  • Alpina Bahn
    Alpina Bahn

    Bei Tempo 80 hebt der Fahrgast ab und erlebte für knapp zwei Sekunden, wie die Erdanziehung außer Kraft gesetzt wird. Die Familienachterbahn mit angenehmer, aber rasanter Fahrt ist wieder zu Gast auf dem Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Schocker
    Schocker

    Die Geisterbahn 'Horrorvision' von Edmund Eckl heißt ab sofort 'Schocker'. Seit dem Jahr 2003 begeistert der Schocker endlich auch die Besucher auf dem Münchner Oktoberfest.

    weiterlesen...

Oktoberfest-TV auf facebook mit weiteren Infos

Oktoberfest Live

Translation