A+ A A-

Fundsachen auf dem Oktoberfest (Fundbüro)

Öffnungszeiten des Fundbüros auf der Wiesn

 Auch, wenn das Oktoberfest wieder vorbei ist, bleiben die Gegenstände noch eine Zeit lang im Fundbüro auf der Theresienwiese. Allerdings können Sie nur an folgenden Tagen vorbeikommen: Dienstag, 7. Oktober, bis Freitag, 10. Oktober, 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr

Ab dem 3. November lagern die gefundenen Gegenstände dann im Fundbüro an der Oetztalerstraße 19. Die Sachen werden bis zum 30. Januar dort aufbewahrt.


Hinweise für Oktoberfestbesucher, die etwas gefunden haben

Hier können Fundsachen abgegeben werden:

    Festzelte, Standl, Fahrgeschäfte: beim Personal oder im Büro
    U-Bahn:  beim Personal oder am Schalter (MVG unterhält eigenes Fundbüro)
    Wiesnfundbüro im Servicezentrum
    Polizei: Streifenbeamte oder Polizeiinspektion

Hinweise für Oktoberfestbesucher, die etwas verloren haben:

Während des Oktoberfestes wird neben dem Hauptfundbüro ein Wiesn-Fundbüro im Servicezentrum auf der Theresienwiese eingerichtet (Eingang Festleitung, Untergeschoss). Sie finden das Servicezentrum hinter dem Schottenhamel-Festzelt. Das Wiesn-Fundbüro ist für das Publikum täglich von 13 bis 23 Uhr durchgehend geöffnet. Telefonische Auskünfte erteilen wir in dieser Zeit nicht.

Die Fundsachen vom selben Tag werden frühestens am Folgetag von den Zelten, Fahrgeschäften und Marktständen im Wiesn-Fundbüro abgeliefert. Eine vorherige Nachfrage ist meist erfolglos und verzögert unnötig die Bearbeitung der Fundsachen. Bitte sehen Sie von verfrühten Nachfragen ab und haben Sie Geduld! Es zeigt sich immer wieder, dass Verlorenes zumeist mehrere Tage, mitunter auch erst Wochen später eingeliefert wird.


Fundsachen werden nur gegen plausible Beschreibung oder Nachweis des Eigentums herausgegeben sowie gegen Bezahlung eines Kostenersatzes.

Um Fundstücke abzuholen, müssen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis vorlegen und gegebenenfalls noch eine schriftliche Vollmacht, wenn Sie mit der Abholung beauftragt wurden. Weitere Einzelheiten finden Sie unter: www.fundbuero-muenchen.de
Befinden sich in der Fundsache Hinweise auf den Verlierer, wird dieser nach der Wiesn von uns ermittelt und schriftlich benachrichtigt.
Handybesitzer werden über ihre Kartenanbieter verständigt.
Fundsachen auswärtiger beziehungswiese ausländischer Besucherinnen und Besucher schicken wir an deren Heimatgemeinden, Botschaften oder Konsulate versendet.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Wild´n Wet
    Wild´n Wet

    Die weltweit größte und höchste mobile Rafting-Bahn auf dem Münchner Oktoberfest. Wild’n Wet, die Wasserbahn-Novität erstmals auf dem Bremer Freimarkt 2005 vorgestellt, ist ein Volksfestspaß für die ganze Familie. Ansprechend gestaltet ist der Eingangsbereich im Stil eines alten Fischerdorfes, gestaltet vom bekannten Designer und Künstler Marc Pryzbilla.

    weiterlesen...
  • Skater
    Skater

    Beim Skater von Siegfried und Sylvia Kaiser geht es richtig rund. Wer einen starken Magen hat, ist hier klar im Vorteil und wird seine Freude an dem rasanten und wilden Karussell haben.

    weiterlesen...
  • Break Dancer
    Break Dancer

    Der Rundfahrklassiker Break Dancer ist seit Jahren ein beliebter Anziehungspunkt auf dem Münchner Oktoberfest. Und wer mal wieder so richtig durchgeschüttelt werden möchte, ist hier genau richtig. Aufeiner etwa 20 Meter großen, rotierenden Scheibe sind 16 ebenfalls rotierende Gondeln befestigt.

    weiterlesen...
  • Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium
    Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium

    Daemonium

    Der „Weg ins Ungewisse“ führt bei der größten mobilen Geisterbahn der Welt „Daemonium“ über vier Etagen. In der imposanten Geisterburg fahren jeweils vier zusammenhängende, frei drehbare und elektronisch gesteuerte Gondeln die Passagiere an Gruselszenarien vorbei, die in Angst und Schrecken versetzen. In hundertprozentiger Dunkelheit tauchen lebende Horrorgestalten auf, dargestellt von geschulten Akteuren, und treiben ihr Unwesen.

    weiterlesen...
  • Flip Fly
    Flip Fly

    Wie beim Sky Surfing, Freeflying oder Swooping – diese trendige Windsportarten werden in der bunten Frontgestaltung thematisiert - sollen sich die Passagiere im Flip Fly fühlen. Völlig losgelöst könnenbis zu 12 Fahrgäste der Rundum-Überkopf-Schaukel von Thomas Clauß, der Schwerkraft in 24 Meter Höhe fast wie über den Wolken entfliehen.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen