Krinoline

Sonntag, 12 Mai 2013 13:34

Krinoline

von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Es geht rund auf dem Oktoberfest: rauf und runter, kreuz und quer, über Kopf und hin und her. Immer schneller, immer höher. Vielen macht das Spass. Manchen auch nicht, und die sind bei der gemütlichen und dennoch schwungvollen Krinoline und der mit ihr verbundenen Blaskapelle genau richtig.

Die Krinoline gehört zu den ältesten Fahrgeschäften auf dem Münchner Oktoberfest und feierte im Jahr 2004 ihr 80. Wiesn-Jubiläum. Michael Großmann stellte dieses Karussell 1924 zum ersten Mal auf der Wiesn auf.

Wie der Name schon sagt: Die Krinoline ist wie ein tanzender, schwingender Reifrock - mit Sitzplätzen für fast hundert Personen. Beim Drehen, nicht zu schnell und nicht zu langsam, schwingt das ganze am Stahlmast hängende Karussell auf und ab. Und die Fahrgäste schwingen mit - im harmonischen Rhythmus des Vergnügens.

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Mai 2013 10:19
Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.