A+ A A-

Sensorium

Mitte der 1980er Jahre hatte Karl Häsler, Sproß einer traditionsreichen Münchner Schausteller-Familie, die revolutionäre Idee eines Multimedia-Theaters, das zum einen in der technischen Präsentation und zum anderen durch eine spannende Story begeistern sollte.

Mit immensem finanziellem Aufwand entstand in fünfjähriger Planungs- und Testphase ein Show-Spektakel der Superlative – das Sensorium. Der Name ist aus dem Lateinischen, und bedeutet einfach die Wahrnehmung aller Sinne.

Eine neue Dimension der Volksfestunterhaltung, die die Menschen neben allerlei ausgefeilter Technik auch noch zum Nachdenken bewegt. Auf der Frankfurter Dippemess feierten die beiden Betreiber Karl Häsler & Michael Wolf im Jahre 1992 mit ihrem Sensorium Part I Weltpremiere.

Erzählt wurde die Geschichte von Kai und Kim, die durch einen technischen Defekt beim Spiel in ihren Computer gebeamt wurden. Dort treffen sie den Mastermind 'ROM' und stehen mit ihm viele effektvolle Computerspiele durch, um letztendlich wieder aus dem Computer zu gelangen. Der Ton kam aus einer 20.000 Watt Dolby Surround Anlage und entführte die Besucher mit der eigens für die Show komponierten Musik und mit Geräuschen in die Welt von Kai und Kim.

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gerd

Cybernex

Nach oben

Werbepartner

Werbung

Bierzelte

  • Hackerbräu-Festhalle
    Hackerbräu-Festhalle

    Beim Eintritt ins Hacker-Festzelt fühlt, sich der Besucher sogleich wie im 7. Himmel. Ein gigantischer Sternenhimmel mit weißen Wolken und goldenen Sternen wirkt wie eine Kulisse aus einem amerikanischen Film.

    weiterlesen...
  • Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)
    Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Festzelt Bräurosl. Mehr als 110 Jahre besteht nun dieses wunderschöne Festzelt und einen großen Anteil daran, dass sich die Besucher von nah und fern so wohl fühlen, hatte Willy Heide mit seiner Familie.

    weiterlesen...
  • Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei)
    Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei)

    Die Ochsenbraterei gehört wie die Krinoline, der Schichtl oder das kleine Riesenrad zu den altehrwürdigen Institutionen auf der Wiesn, ohne die ein Oktoberfest undenkbar geworden ist.

    weiterlesen...
  • Ochsenbraterei mit neuem Festzelt
    Ochsenbraterei mit neuem Festzelt

    Alles neu in der Ochsenbraterei

    Eines der ältesten Festzelte, seit 135 Jahren auf dem Oktoberfest, zeigt sich in neuem Gewand. Erbaut von der Dasinger Zeltbaufirma Pletschacher steht eine „neue“ Ochsenbraterei auf der Wiesn 2017.

    weiterlesen...
  • Hofbräu Festhalle
    Hofbräu Festhalle

    Das Hofbräu-Festzelt ist das größte seiner Art auf der Wiesn. Es ist zudem das einzige Zelt mit einem eigenen Stehbereich direkt vor dem Musikpodium.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

Aktuell

  • Wettbewerb: Plakat für das Oktoberfest 2019 gesucht
    Wettbewerb: Plakat für das Oktoberfest 2019 gesucht

    Auf geht’s zum Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019

    Die Landeshauptstadt München sucht das perfekte Plakat für das Oktoberfest 2019: Kreativ in der Gestaltung, charmant in der Aussage und nicht zuletzt von großer Publikumswirksamkeit.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Internationales Publikum auf der Wiesn
    Internationales Publikum auf der Wiesn

    Die Wiesn gefällt einfach allen

    Da sitzt Du im Aussenbereich vom Augustiner Festzelt und triffst wieder freundliche Menschen. Ob beim Bier oder bei alkoholfreien Getränken. Oktoberfestbesucher kommen einfach schnell ins Gespräch und wenn das Wetter mitspielt, dann darf es auch im Aussenbereich resp. Biergarten eines Festzeltes sein.

     

    Kommentar: lesen/eintragen
  • Wie gefällt dir das Oktoberfest?
    Wie gefällt dir das Oktoberfest?

    Werbung für das Oktoberfest in Hamburg

    Mögen auch die meisten Besucher des größten Volksfest der Welt auch aus Bayern kommen, es gibt doch einige ausserhalb des Urlaubslands Nr. 1 und die machen gerne Werbung auch im hohen Norden für das Oktoberfest.

    Kommentar: lesen/eintragen
  • Das erste Bier kommt mit den Böllerschüssen
    Das erste Bier kommt mit den Böllerschüssen

    Das warten auf die erste Maß hat ein Ende.

    Pünktlich um 12:00 Uhr hörten alle Wiesnbesucher die 12 Böllerschüsse und es konnte mit den Maßkrügen angestoßen werden.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Wetter gut - Stimmung sehr gut
    Wetter gut - Stimmung sehr gut

    Oktoberfest-Auftakt 2018 und ca. 800.000 Besucher rufen: Endlich wieder Wiesn!

    Trotz aller Unkenrufe: das Wetter ist am ersten Wiesnwochenende optimal. Nicht zu heiß, nicht regnerisch, a bisserl durchwachsen und Schausteller, wie Wiesnwirte freuen sich.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen