/* */ Steilwandfahren im Motodrom auf der Oidn Wiesn

Steilwandfahren im Motodrom auf der Oidn Wiesn

Original Motodrom auf der Oidn Wiesn. 

Wieder zu Gast auf dem Oktoberfest, aber diesmal auf der Oidn Wiesn und mit neuer Mannschaft, ist das Motodrom von 1928, die älteste noch reisende Steilwand der Welt.

2005 begeisterte der weltbekannte Steilwand-Artist Hugo Dabbert das Münchner Publikum mit seiner Show im Kessel. 2012 übergab der Altmeister das Geschäft an die nächste Steilwandgeneration: Thomas Ottl und Donald Ganslmeier, die in Reminiszenz an die lange Tradition der Steilwandfahrer und des Geschäfts das Motodrom mit dem Zusatz „Original“ versehen haben.

Der Landshuter Donald Ganslmeier alias Don Strauss besuchte als Sechsjähriger auf der Bartlmä-Dult zum ersten Mal eine Steilwand und wurde vom Virus erfasst. Nach seinem Wehrdienst bekam er die Möglichkeit, bei Ken Fox in England die Kunst und harte Arbeit des Steilwandfahrens zu erlernen. Schon bald hatte Donald das Vergnügen, bei einem Gastspiel der Ken Fox Troupe auf dem Münchner Oktoberfest in „Pitts Todeswand“ aufzutreten. 1994 lernte er in Stuttgart auf der Cannstatter Wasen Hugo Dabbert kennen und ging ein Jahr später bei ihm ins Engagement.

In der aktuellen internationalen Truppe des Original Motodroms finden sich neben Ganslmeier die „Motorellos“, wie sich Steilwandartisten nennen, Clemens Schöne und Peter Petersen sowie Kara Santana, eine Steilwandfahrerin aus dem Münchner Umland. Im Fahrzeugpark des Original Motodroms stehen neben einem original BMW DIXI Monoposto von 1929, zwei für Überholungsrennen perfekte Honda CB 200 und drei Indian Scout 101, „des Steilwandfahrers Freund fürs Leben“, ein zwar schweres, aber wendiges Arbeitsgerät.



Technische Daten
Paradenbreite: 16 m Masthöhe: 12 m
Durchmesser: 16 m Gewicht: 25 t

Zu finden auf der Oidn Wiesn direkt gegenüber vom Eingang OW1

Letzte Änderung amDonnerstag, 06 Oktober 2016 15:23
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Aktuell

  • Vorläufiger Oktoberfest-Schlussbericht

    Vorläufiger Oktoberfest-Schlussbericht

    Zahlen rund um die Wiesn 2019.

    Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,3 Millionen Gäste (2018: 6,3 Millionen) auf das Oktoberfest. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 550.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten (2018: 500.000). Die Oktoberfest-Gäste tranken nach Angabe der Brauereien insgesamt 7,3 Millionen Maß Bier (2018: 7,5 Millionen). Die aufmerksamen Ordner nahmen Andenkenjägern 96.912 Bierkrüge (2018: 101.000) in den Zelten und an den Ausgängen des Festgeländes ab.

    weiterlesen...
  • Böllerschießen am letzten Tag auf der Wiesn

    Böllerschießen am letzten Tag auf der Wiesn

    Böllerschießen der Schützen unterhalb der Bavaria.

    Anlässlich der Siegerehrung des Oktoberfest-Landesschießens des Bayerischen Sportschützenbundes schießen Böllerschützen großen Salut auf den Stufen zur Bavaria.

    Böllerschießen unterhalb der Bavaria auf dem Oktoberfest
    weiterlesen...
  • Halbzeit auf dem Oktoberfest

    Halbzeit auf dem Oktoberfest

    Oktoberfest-Halbzeitbericht 2019: Feiern auf hohem Niveau – die Qualitätswiesn

    Das 186. Oktoberfest erwies sich bis zur Halbzeit wettertechnisch weitgehend stabil, fast sommerlich. Einheimische flanierten gut gelaunt über das Festgelände und erlebten ihre Wiesn in vollen Zügen: Qualität statt Quantität! Neben einem Zeltbesuch wurden die neuen Fahrgeschäfte ebenso ausprobiert wie die Klassiker in der Schaustellerstraße und auf der Oidn Wiesn. Ein Zwischenstopp am Kaffeestandl weckte die Geister, bevor weiter „strawanzt“ wurde. Die Wiesn erweist sich bisher als „Wohlfühlwiesn“, auf der alle Generationen gemeinsam ihren Spaß haben.

    weiterlesen...
  • Roland Hefter zum Jubiliäum "Auf geht's beim Schichtl"

    Roland Hefter zum Jubiliäum "Auf geht's beim Schichtl"

    Roland Hefter: Urlaub auf der Wiesn

    Bekannt ist er geworden durch die Aktion "Künstler mit Herz" gegen die AfD und Giesinger resp. 1860er ist er auch noch dazu. Gründe, beim Jubiläum 150 Jahre "Auf geht's beim Schichtl" sein Bestes zu geben und so sang er am ersten Wiesn Montag sein Lied "Urlaub auf der Wiesn".

    weiterlesen...
  • Schöne Geste für ehrenamtliche Helfer und Senioren auf der Wiesn

    Schöne Geste für ehrenamtliche Helfer und Senioren auf der Wiesn

    Wohlverdienter VIP-Status für die Münchner Seniorinnen und Senioren

    Der Seniorenbeirat der Stadt München hat in Zusammenarbeit mit den "Kleinen Wiesnzelten" 260 ehrenamtliche HelferInnen,  in das Volkssängerzelt „Zur Schönheitskönigin“ am ersten Wiesnmontag auf die Oide Wiesn zu einem musikalisch untermalten Wiesntag mit Essen und Trinken eingeladen und alle kamen gerne. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass die vielen HelferInnen der Stadt in den einzelnen Stadtteilen den SeniorInnen (bereits ab 60 Jahre) dabei helfen, diese Zielgruppe, gerade wenn sie wenig Geld in dieser, einer der teuersten Städte in Deutschland, haben, zu unerstützen.

    weiterlesen...
Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen