/* */ Historische Wiesn-Kurzfilme im Münchner Filmmuseum

Historische Wiesn-Kurzfilme im Münchner Filmmuseum

Filmmuseum: „Bierkampf“ und historische Wiesn-Kurzfilme

Das Filmmuseum im Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, zeigt in der Veranstaltungsreihe „Open Scene“ am Donnerstag, 23. September, um 19 Uhr begleitend zur aktuellen Oktoberfest-Ausstellung im Münchner Stadtmuseum ein Programm mit historischen Kurzfilmen – einer davon in 3D – und den legendären Spielfilm „Bierkampf“ (1976) von Herbert Achternbusch.

Der Abend beginnt mit historischen Kurzfilmen, die das sich wandelnde Oktoberfest von den 1930er bis in die 1950er Jahre zeigen. Ein visuelles Highlight ist der Kurzfilm „Plastischer Wiesnbummel“ aus dem Jahr 1952 (acht Minuten), in dem die junge Margot Hielscher Anfang der 1950er Jahre in Pastellfarben und in 3D die Besucher auf einen Rundgang über das Oktoberfest führt.

Das Kurzfilmprogramm dauert zirka 70 Minuten. Anschließend wird der Spielfilm „Bierkampf“ (BRD 1978, Regie und Buch: Herbert Achternbusch, Kamera: Jörg Schmidt-Reitwein, Darsteller: Herbert Achternbusch, Annamirl Bierbichler, Josef Bierbichler, Margarethe von Trotta, 85 Minuten) gezeigt. Achternbusch, selbst in der Hauptrolle, schlüpft als „Trinker Herbert“ in eine gestohlene Polizeiuniform und beginnt, seine neu erworbene Rolle austestend, Besucher des Oktoberfestes zu maßregeln.

Auch wenn diese zwischenzeitlich immer wieder an der Echtheit Herberts als Polizist zweifeln, zeigt Achternbusch, welche letztendlich unantastbare Autorität eine Uniform darstellt – bis der bestohlene Polizist und ein Kollege ihn schließlich aufspüren. Achternbuschs dritte Eigenproduktion ist eine Tragikomödie – widerspenstig, aggressiv und voll absurdem Humor. Die Grenze zwischen Spiel- und Dokumentarfilm verwischt.

Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Eine 3D-Brille kann für 1 Euro an der Kinokasse gekauft werden. Telefonische Kartenvorbestellungen sind unter 2 33-9 64 50 möglich.

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:47
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Oktoberfest Live

  • Live vom Oktoberfestgelände

    Live vom Oktoberfestgelände Erleben Sie das Treiben auf dem Münchner Oktoberfest LIVE aus der Vogelperspektive ...
    weiterlesen...

Aktuell

  • Bierpreis auf dem Münchner Oktoberfest 2019

    Bierpreis auf dem Münchner Oktoberfest 2019

    Die Getränkepreise auf der Wiesn 2019.

    Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2019 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,80 Euro und 11,80 Euro kosten, durchschnittlich 3,11 Prozent mehr als im Vorjahr. 2018 reichte die Preisspanne von 10,70 Euro bis 11,50 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,87 Euro (Vorjahr 8,72 Euro), Spezi 10,01 Euro (Vorjahr 9,80 Euro) und für Limonade 9,56 Euro (Vorjahr 9,27 Euro).

    weiterlesen...
  • Präsentation des Wiesnmaßkrug 2019

    Präsentation des Wiesnmaßkrug 2019

    Jürgen Kirner präsentiert den offiziellen Oktoberfest-Maßkrug 2019.

    Er ist bekannt als Fernsehmoderator von den „Brettl-Spitzen“ im Bayerischen Fernsehen, als Volkssänger und Programmgestalter vom Festzelt „Zur Schönheitskönigin“ auf der Oidn Wiesn und als Autor von satirischen Texten, Szenen und Couplets: Jürgen Kirner. In diesem Jahr widmete sich der Kabarettist dem offiziellen Oktoberfest-Bierkrug, den er im Rahmen eines satirisch-bissigen Rundumschlags auf die Parteien in Bayern resp. München und im Speziellen zu Söder, aber auch über die Wiesn im Besonderen und im Allgemeinen vorstellte. (Auszug aus seiner 15 minütigen Rede)

    Offinzielle Präsentation des Wiesnmaßkrug 2019 (Auszug aus seiner Rede im Winzerer Fähndl)
    weiterlesen...
  • Die Festzelte auf der Oidn Wiesn des Oktoberfest

    Die Festzelte auf der Oidn Wiesn des Oktoberfest

    Drei Festzelte auf der Oidn Wiesn

    Traditionell, schön und einfach anders, als die bekannten Festzelte auf dem Oktoberfest und es gibt dren drei davon, die einen Biergarten haben und drinnen sogar zum Tanzen einladen. Selbst die Musik ist anders, auch wenn der obligatorische Aufruf zum Biertrinken hier nicht fehlt. 1 - 2 - 3 - gsuffa und Die Krüge hoch gehören halt zur Wiesn, wie das Hendl und die Brezn. Der Besuch der Oidn Wiesn lohnt isch auf jeden Fall und 2020 gibt es die Oide Wiesn nicht, weil das Zentrale Landwirtschaft Fest dann den Platz einnimmt.

    weiterlesen...
  • Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest 2019

    Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest 2019

    Warum gehen MünchnerInnen gerne auf die Oide Wiesn.

    Das Oktoberfest startet in diesem Jahr am 21. September und geht bis 6.10.2019 und dass es seit über 200 Jahren der Höhepunkt des Münchner Volksfestkalenders ist, versteht sich von selbst. Immerhin kommen jedes Jahr rd. 6 Millionen Besucher und feiern sich, München und das bairische Bier. Im Jahre 2010 setzte die Jubiläumsfeier „200 Jahre Oktoberfest“ der Wiesn die Krone auf: Nostalgische Volksfestattraktionen, bunte Trachtenpracht, Pferderennen nach dem Vorbild von 1810, Museums- und Tierzelt und vor allem Festzelte, in denen Gemütlichkeit und bayrisches Brauchtum gepflegt wurden, machten diese Veranstaltung zu einem großen Publikumserfolg.

    weiterlesen...
  • Das Oktoberfest Plakatmotiv 2019

    Das Oktoberfest Plakatmotiv 2019

    Das offizielle Plakatmotiv für die Wiesn 2019 steht fest.

    Am 1. Februar war es so weit. Der nun zum dritten Mal von dem Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München ausgelobte Wettbewerb hat wieder ein Gewinnermotiv. Im Münchner Stadtmuseum wurde das Siegerplakat mit den Zweit- und Drittplazierten der Öffentlichkeit nun präsentiert.

    weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen