A+ A A-

Fliegendes Oktoberfest landete mit Zwischenlandung in München

Was für den Besuch des Oktoberfestes schon fast ein Muss ist, macht sich auch auf Langstreckenflügen gut. Als Botschafter bayerischer Kltur und Brauchtums fliegt seit 1. September eine Crew der Lufthansa im Trachten-Outfit von München nach New York, Washington und Shanghai.

Wer sich im Dirndl versorgen lassen will muss sich allerdings beeilen, denn mit dem Flug am 30. September nach Tokio endet diese charmante Aktion der Lufthansa.

Statt der tradionellen "Blaudruck-Dirndl werden dann wieder die gewohnten blauen Uniformen getragen.

Bei einem Zwischenstop auf dem Oktoberfest begrüßte die Festleiterin und Tourismusdirektorin Dr. Garbiele Weishäupl die Lufthansa Kabinencrew der sog. Trachtenflüge. Die Flugbegleiterinnen und -begleiter werden auf ihren Flügen natürlich mit vielen Fragen zum Oktoberfest überhäuft und damit die Tipps nicht nur theoretisch sondern praxiserprobt weitergegeben werden, durften sie für ihre Botschafterfunktion an einem nostalgischen Wiesnrundgang teilnehmen der allen viel Spaß bereitete.

Trachtenflüge haben bei der Lufthansa Tradition: Bereits 1957 betreuten Lufthansa-Stewardessen in echten Dirndln zur Zeit des Oktoberfestes die Fluggäste auf Flügen anch New York nach Hamburg und von London nach München. Im Gegensatz zu heute trugen die blonden Flugbegleiterinnen damals ein hellblaues Dirndl und Dunkelhaarige ein rosafarbenes Kleid.

Es wäre zu wünschen, wenn die Flüge mit Gästen aus nah und fern dann nicht mit Verspätungen auf das Oktoberfest gelangen. Die Lufthansaflüge sind derzeit mit rund einer halben bis einer ganzen Stunde am Münchner Flughafen verspätet. Diese Zeit ist aber auf dem Oktoberfest wieder schnell eingeholt.

Weitere Infos unter www.lufthansa.de

 

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:58
Nach oben

Werbung

Translation

Oktoberfest Live

Aktuell

  • Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen
    Der eigene Wiesnbierdeckel als Erkennungszeichen

    Individuelle Bierdeckel für den Treff auf der Wiesn.

    Bierdeckel bedrucken ist eine erfolgreiche und wirksame Methode, um auf ein Event oder ein Produkt aufmerksam zu machen. In fast allen Restaurants und Bars werden klassische Untersetzer aus Pappe benutzt, daher fallen sie dem Kunden immer ins Auge. Beim Oktoberfest werden Bierdeckel zum optimalen Werbeträger, da kaum ein anderes Fest so viele Besucher anlockt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018
    Das offizielle Oktoberfest-Plakatmotiv 2018

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2018

    Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum zweiten Mal online in Kooperation der Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt und die Preisträger gekürt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018
    Oktoberfest-Plakat 2018 Publikumsvoting noch bis 23.1.2018

    Wiesn-Fans und Oktoberfest-Kenner aufgepasst: Jetzt abstimmen und gewinnen!

    Schon seit 1952 veranstaltet die Landeshauptstadt München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb. Von den bis 15. November eingereichten 184 Entwürfen qualifizierten sich dieses Jahr 60 für das Online-Voting. Bis zum 23. Januar kann nun jeder sein Lieblingsplakat wählen - oder mehrere, pro Plakat wird eine Stimme gezählt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert
    Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert

    Ehrenpreis für Pfarrer Schießler von den Wiesnwirten

    Bevor Pfarrer Schießler den Alte Kameraden-Marsch auf dem STandkonzert unterhalb der Bavaria dirigierte, empfing er vom Wirtesprecher Toni Roiderer den Ehrenpreis der Wiesnwirte überreicht.

    Pfarrer Schießler auf dem Oktoberfest 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. | We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of this site have already been set. Infos zu den Cookies und wie sie enfternt werden | To find out more about the cookies we use and how to delete them: Datenschutzerklärung | privacy policy.

  Ich akzeptiere die gesetzten Cookies. | I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information