A+ A A-

CyberSpace

CyberSpace - 4.0 out of 5 based on 1 vote

Mit dem CyberSpace des Münchner Schaustellerbetriebes Egon Kaiser steht eine der modernsten Achterbahnen Deutschlands auf dem Oktoberfest. Diese Weltneuheit auf dem Coaster-Sektor, eine verschärfte Version der guten alten Wilden Maus, ist eine Idee des Düsseldorfer Achterbahnkönigs Oscar Bruch.

Der CyberSpace entstand im Frühjahr 2000 in der Münchner Karussellschmiede der Firma Maurer Söhne. Insgesamt wurden von dieser neuen Bahn nur zwei Exemplare hergestellt. Design, Fertigung und das Sicherheitskonzept entsprechen natürlich den strengen deutschen Normvorschriften und wurden vom TÜV München abgenommen.

Aus einer Höhe von bis zu 15,5 Metern rasen die acht viersitzigen und freidrehenden Gondel, jeweils als eigenständige Einheit dem Boden entgegen. Jeder Wagen bietet vier Fahrgästen Platz, die paarweise Rücken an Rücken sitzen und durch eine Rückwand getrennt sind. Das Neuartige am Cyber­Space ist aber die zusätzliche Demission. Da sich jede Gondel um die eigene Achse dreht, stürzt das Gefährt je nach Gewichtsverteilung vorwärts, rückwärts oder seitlich in die Tiefe.

Auf der 424 Meter langen Bahn, wird beisteilen Abstürzen und rasanten Kurven mit 360-Grad-Kreiseln, eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 60 Kilometer pro Stunde erreicht. Adrenalin pur und trotzdem familientauglich.

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach oben

Werbung

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017
    Oktoberfest mit 6,2 Millionen Besuchern in 2017

    Oktoberfest-Schlussbericht 2017: A griabige Wiesn

    Nach 18 Tagen Laufzeit endet das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Von Beginn an war die Stimmung unter den Besuchern heiter und entspannt. Das Bedürfnis nach Entschleunigung in einer hektischen Zeit machte sich auch auf dem Festgelände bemerkbar. Zum gemütlichen Wiesnbummel mit Freunden oder der Familie gehörte Dreierlei dazu: Flanieren, Fahren und Feiern. Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,2 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „große Wiesn“ mit Oider Wiesn und zwei Tagen länger stattfand. In der Gesamtbesucherzahl sind rund 480.000 Oide Wiesn-Besucher enthalten.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert
    Video: Pfarrer Schießler erhält Ehrenpreis und dirigiert

    Ehrenpreis für Pfarrer Schießler von den Wiesnwirten

    Bevor Pfarrer Schießler den Alte Kameraden-Marsch auf dem STandkonzert unterhalb der Bavaria dirigierte, empfing er vom Wirtesprecher Toni Roiderer den Ehrenpreis der Wiesnwirte überreicht.

    Pfarrer Schießler auf dem Oktoberfest 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video vom Trachtentanz der Jugendtanzgruppe Chiemgauer München
    Video vom Trachtentanz der Jugendtanzgruppe Chiemgauer München

    Trachtentanz unterhalb der Bavaria 2017

    Beim diesjährigen Standkonzert trat die Jugendtanzgruppe Chiemgauer aus München auf und zeigte ihr Können.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video "Nur a Bier will i ham" - Unter der Bavaria
    Video "Nur a Bier will i ham" - Unter der Bavaria

    Standkonzert der Wiesn-Kapellen 2017

    Unter der Bavaria findet jedes Jahr das Standkonzert der Wiesn-Kapellen statt. Unser Video zeigt Jürgen Kirner und Couplet AG, die dieses Jahr im Volkssängerzelt auf der Oidn Wiesn aufspielen.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Video vom Oktoberfest Gottesdienst

    Traditioneller Oktoberfest- und Gedenkgottesdienst 2017

    Wie jedes Jahr gabe es den tradionellen Gedenkgottesdienst und zahlreich waren die Gäste bei der Predigt von Pfarrer Ellinghaus. Unser Video zeigt die Predigt im Marstall Festzelt.

     

    Kommentar: lesen/eintragen