Wiesn Guglhupf

Donnerstag, 18 April 2013 10:25

Wiesn Guglhupf

von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ein Blickfang schon von Weiten ist die Kaffeedrehbar des Münchner Traditionscafès Guglhupf, das erstmals auf der Wiesn 2006 vertreten war.

Das neue Standl für einen Kaffeeklatsch hat die typische Napfform eines Gugelhupfs mit einem kupfernen Schlot in der Mitte. Ob gemütlich sitzend oder lässig am Rundtresen stehend der Cappuccino geschlürft wird, diese Entscheidung bleibt dem Wiesn-Gast überlassen.

Auf der Drehscheibe des überdimensionalen Gugelhupfs auf einer Gesamtfläche von 50 Quadratmetern finden 60 Personen Platz. Beim Schlemmen und Genießen von süßen und herzhaften Gugelhupf-Variationen, von großen und kleinen Quiches, diversen Trinkschokoladen, auch pikant pfeffrigen im Geschmack, Kaffeespezialitäten und Teesorten von extravagant bis klassisch kann das Publikum dieser neuartigen Kaffeebar bestens das bunte Wiesn-Treiben beobachten.

Gelesen 6458 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Mai 2013 12:43
Gerd Bruckner

Herausgeber und Chefredakteur

https://germannews.com
Mehr in dieser Kategorie: « Café Mohrenkopf Café Kaiserschmarrn »