/* */ CyberSpace

CyberSpace

Mit dem CyberSpace des Münchner Schaustellerbetriebes Egon Kaiser steht eine der modernsten Achterbahnen Deutschlands auf dem Oktoberfest. Diese Weltneuheit auf dem Coaster-Sektor, eine verschärfte Version der guten alten Wilden Maus, ist eine Idee des Düsseldorfer Achterbahnkönigs Oscar Bruch.

Der CyberSpace entstand im Frühjahr 2000 in der Münchner Karussellschmiede der Firma Maurer Söhne. Insgesamt wurden von dieser neuen Bahn nur zwei Exemplare hergestellt. Design, Fertigung und das Sicherheitskonzept entsprechen natürlich den strengen deutschen Normvorschriften und wurden vom TÜV München abgenommen.

Aus einer Höhe von bis zu 15,5 Metern rasen die acht viersitzigen und freidrehenden Gondel, jeweils als eigenständige Einheit dem Boden entgegen. Jeder Wagen bietet vier Fahrgästen Platz, die paarweise Rücken an Rücken sitzen und durch eine Rückwand getrennt sind. Das Neuartige am Cyber­Space ist aber die zusätzliche Demission. Da sich jede Gondel um die eigene Achse dreht, stürzt das Gefährt je nach Gewichtsverteilung vorwärts, rückwärts oder seitlich in die Tiefe.

Auf der 424 Meter langen Bahn, wird beisteilen Abstürzen und rasanten Kurven mit 360-Grad-Kreiseln, eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 60 Kilometer pro Stunde erreicht. Adrenalin pur und trotzdem familientauglich.

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Medien

Nach oben

Werbepartner

Werbung

Kleine Wiesn-Zelte

  • Metzgerstub´n

    Metzgerstub´n

    Der Münchner Familienbetrieb in der vierten Generation, die Metzgerei vinzenzmurr, ist nach zweijähriger Pause - seit dem Jahr 2010 - wieder auf dem Oktoberfest vertreten und führt damit seine über 100jährige Wiesn-Tradition fort.

    weiterlesen...
  • Zum Stiftl

    Zum Stiftl

    'Schifoan' können die Gäste in Lorenz Josef Stiftls nagelneuem Wiesnzelt mit 440 Sitzplätzen nicht, aber mitsingen werden sie bei diesem Wiesn-Schlager sicher: Der Neubau im Landhausstil präsentiert sich innen als rustikale Skihütte.

    weiterlesen...
  • Glöckle Wirt

    Glöckle Wirt

    Das kleinste Zelt auf der Wiesn ist ein wahrer Geheimtipp. Es befand sich seit 1990 in direkter Nachbarschaft zur allseits bekannten Schottenhamel Festhalle ...

    weiterlesen...
  • Münchner Knödelei

    Münchner Knödelei

    A runde Sach' präsentierte das Wirte-Ehepaar Bettina und Florian Oberndorfer erstmals zur Wiesn 2002: Die Münchner Knödelei. 180 Sitzplätze fasst das Zelt, in dem den handgedrehten Sinnbildern bajuwarischer Esskultur kulinarisch gehuldigt wird.

    weiterlesen...
  • Wildstuben

    Wildstuben

    Der Mittelbetrieb von Festwirtin Trudi Renoldi ist im Stil eines bayrischen Forsthauses gehalten. Handgeschnitzte Holzfiguren aus Tirol zieren die Fassade.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

  • Live vom Oktoberfestgelände

    Live vom Oktoberfestgelände Erleben Sie das Treiben auf dem Münchner Oktoberfest LIVE aus der Vogelperspektive ...
    weiterlesen...

Aktuell

  • Die Festzelte auf der Oidn Wiesn des Oktoberfest

    Die Festzelte auf der Oidn Wiesn des Oktoberfest

    Drei Festzelte auf der Oidn Wiesn

    Traditionell, schön und einfach anders, als die bekannten Festzelte auf dem Oktoberfest und es gibt dren drei davon, die einen Biergarten haben und drinnen sogar zum Tanzen einladen. Selbst die Musik ist anders, auch wenn der obligatorische Aufruf zum Biertrinken hier nicht fehlt. 1 - 2 - 3 - gsuffa und Die Krüge hoch gehören halt zur Wiesn, wie das Hendl und die Brezn. Der Besuch der Oidn Wiesn lohnt isch auf jeden Fall und 2020 gibt es die Oide Wiesn nicht, weil das Zentrale Landwirtschaft Fest dann den Platz einnimmt.

    weiterlesen...
  • Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest 2019

    Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest 2019

    Warum gehen MünchnerInnen gerne auf die Oide Wiesn.

    Das Oktoberfest startet in diesem Jahr am 21. September und geht bis 6.10.2019 und dass es seit über 200 Jahren der Höhepunkt des Münchner Volksfestkalenders ist, versteht sich von selbst. Immerhin kommen jedes Jahr rd. 6 Millionen Besucher und feiern sich, München und das bairische Bier. Im Jahre 2010 setzte die Jubiläumsfeier „200 Jahre Oktoberfest“ der Wiesn die Krone auf: Nostalgische Volksfestattraktionen, bunte Trachtenpracht, Pferderennen nach dem Vorbild von 1810, Museums- und Tierzelt und vor allem Festzelte, in denen Gemütlichkeit und bayrisches Brauchtum gepflegt wurden, machten diese Veranstaltung zu einem großen Publikumserfolg.

    weiterlesen...
  • Oktoberfest in München 2019

    Oktoberfest in München 2019

    Das offizielle Plakatmotiv für die Wiesn 2019 steht fest.

    Am 1. Februar war es so weit. Der nun zum dritten Mal von dem Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München ausgelobte Wettbewerb hat wieder ein Gewinnermotiv. Im Münchner Stadtmuseum wurde das Siegerplakat mit den Zweit- und Drittplazierten der Öffentlichkeit nun präsentiert.

    weiterlesen...
  • Wettbewerb: Plakat für das Oktoberfest 2019 gesucht

    Wettbewerb: Plakat für das Oktoberfest 2019 gesucht

    Auf geht’s zum Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019

    Die Landeshauptstadt München sucht das perfekte Plakat für das Oktoberfest 2019: Kreativ in der Gestaltung, charmant in der Aussage und nicht zuletzt von großer Publikumswirksamkeit.

    weiterlesen...
  • Internationales Publikum auf der Wiesn

    Internationales Publikum auf der Wiesn

    Die Wiesn gefällt einfach allen

    Da sitzt Du im Aussenbereich vom Augustiner Festzelt und triffst wieder freundliche Menschen. Ob beim Bier oder bei alkoholfreien Getränken. Oktoberfestbesucher kommen einfach schnell ins Gespräch und wenn das Wetter mitspielt, dann darf es auch im Aussenbereich resp. Biergarten eines Festzeltes sein.

     

    Interview: Internationales Publikum auf dem Oktoberfest (c) Cybernex | German News | Gerd Bruckner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen