/* */ Junggesellenabschied mit Oktoberfestbesuch

Junggesellenabschied mit Oktoberfestbesuch

Der etwas andere Junggesellenabschied 

Mittlerweile hat sich München vom Geheimtipp zum Feiern eines Junggesellenabschieds zum Top-Tipp entwickelt. Die Landeshauptstadt bietet, wie kaum eine andere deutsche Stadt, die perfekte Mischung, die aus einem Junggesellenabschied ein unvergessliches Erlebnis macht. Aus diesem Grund bietet so mancher Gastronom und Club Junggesellenabschieds-Pakete an. In den letzten Jahren galt Mallorca als Junggesellenabschieds-Metropole. Aber nun hat München die Baleareninsel als Location für den Abschied des Junggesellendaseins abgelöst.

Tipps für den perfekten Junggesellenabschied in München

Schon am Morgen kann die Feier in Wolfratshausen bei einer feucht-fröhlichen Floßfahrt auf Loisach und Isar beginnen. Diese Floßfahrten eignen sich besonders für kleine Gruppen und macht Spaß. Das Floß legt Richtung München ab und neben einer Musikkapelle sorgt auch reichlich Bier für ausgelassene Stimmung. Nach etwa 5 bis 7 Stunden kommen Sie über die Pupplinger Au, das Mühlthal und der Grünwalder Burg im Münchner Stadtteil Thalkirchen an.  Zuvor musste natürlich das Highlight, die längste Floßrutsche Europas, bewältigt werden. Auf 350 Metern erwartet Sie ein Höhenunterschied von 18 Metern, welcher für ein einmaliges und sehr "spritziges" Erlebnis sorgt.

Nachmittags können Sie den Heiratswilligen mit harmlosen Spielchen auf dem Marienplatz zur Schau stellen oder die Allianz-Arena besuchen und einen der beiden Münchner Vereine anfeuern. Natürlich ist ein Aufenthalt in einem der unzähligen Münchner Biergärten ebenso erlebnisreich. Am Abend laden zahlreichen Clubs und Diskotheken zum Tanzen ein.

Ebenso spannend kann eine City-Tour in einer Stretchlimousine sein.

Eine weitere Idee den Jungesellenabschied zu beschreiten, ist der Besuch des Oktoberfestes. Natürlich ist es dazu nötig das er genau in den Zeitraum passt in dem das wilde Treiben in München einzieht. Ein Tag auf Fahrgeschäften, an Schießbuden oder feiernd und auf Tischen tanzend in Bierzelten kann ebenfalls etwas ganz Besonderes werden. Vor allem weil diese Variante des einzigartigen Junggesellenabschieds nicht ganzjährig möglich ist.

Alles in allem ist München der perfekte Ort um vor der Hochzeit noch mal richtig Gas zu geben und mit den Jungs oder Mädels zu feiern.

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Parkour

    Parkour

    Die Extremsportart 'Parkour' ist Namensgeber eines neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, das am 17. Juli 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.

    weiterlesen...
  • Rocket

    Rocket

    Fast bis zu den Sternen fliegen Höhenrauschsüchtige im neuen Hochfahrgeschäft 'Rocket'. Als Michael Goetzke den Prototyp bei der österreichischen Herstellerfirma Funtime zum ersten Mal gesehen hatte, wusste er, 'mit diesem Fahrgeschäft will ich auf Reisen gehen!'

    weiterlesen...
  • High Energy

    High Energy

    Ein Kraftwerk fast überirdischer Energie ist das Fahrgeschäft aus der Karussellschmiede Zierer / FAB, das die Passagiere mit besonderem Thrill durch die Lüfte jagt.

    weiterlesen...
  • Monster - Fly to the limit

    Monster - Fly to the limit

    Unter dem Motto 'Fly to the limit' bietet die Riesenschaukel von HP Maier - im Jahr 2010 hergestellt in der niederländischen Attraction-Schmiede von KMG - den Passagieren Höhenflüge der besonderen Art.

    weiterlesen...
  • Freefall

    Freefall

    Der Freefall ist das gemeinschaftliche Bungee-Jump-Erlebnis auf der Wiesn. Er ist der erste transportable Freefall-Tower der Welt und ein Fahrgeschäft für Menschen ohne Höhenangst.

    weiterlesen...

Traditionsbuden

  • Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Der Photopalast anno 1900

    Nostalgie pur im Fotostudio von Karl Oberreiter, der zusammen mit seinem Sohn Alexander Damen und Herren auf der Wiesn erstmals ins rechte (Foto)Licht rückt. Fotografiert wird im Stil des 19. Jahrhunderts, als sich Berufsfotografen auf das Volksfestgeschäft zu spezialisieren begangen.

    weiterlesen...
  • Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Schießbude mit mechanischen Scheiben

    Einen authentischen Raumeindruck aus der Zeit um 1900 vermittelt die Schießbude von Maximilian Fritz, die erstmals auf der Oidn Wiesn zu finden ist. Der Antiquitätenhändler erwarb 1986 das Schießgeschäft der langjährigen Wiesn-Beschickerin Kunigunde Keppler, das aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stammt.

    weiterlesen...
  • Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer heißt Horst Berger und ist der Nachfolger des bekannten Münchner Vogelstimmenimitators Michael Bader, der 47 Jahre lang auf den Münchner Oktoberfesten der Nachkriegszeit residierte.

    weiterlesen...
  • Original Pitt’s Todeswand

    Original Pitt’s Todeswand

    Das 1932 von Pitt Löffelhardt und Ludwig Seeger gegründete Geschäft, begeistert seit der ersten Nachkriegs-Wiesn die Besucher auf dem Münchner Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Die ersten Schießstände hielten um 1840 auf Volksfesten Einzug.

    In den 1870er Jahren wurden die ersten Schießbuden aufgebaut, heute stehen moderne Schießwagen zum Testen der Zielsicherheit bereit. In den 1880er Jahren kam das Schießen auf Objekte aus Ton auf.

    weiterlesen...

Kleine Wiesn-Zelte

  • Hühner- und Entenbraterei Ammer

    Hühner- und Entenbraterei Ammer

    Die Hühner- und Entenbraterei Ammer gibt es auf der Wiesn schon seit 1885. Joseph Ammer, damals Geflügelhändler am Viktualienmarkt, erhielt durch glückliche Umstände die Zulassung zur Wiesn und die erste und einzige Hühnerbraterei der Welt nahm ihre Arbeit auf.

    weiterlesen...
  • Zur Bratwurst

    Zur Bratwurst

    Seit 2001 ist das Bratwurst Glöckl nach 100-jähriger Abstinenz wieder auf der Wiesn vertreten. Gegründet wurde die Gaststätte Nürnberger Bratwurst Glöckl am Dom im Jahr 1893 durch Simon Bäumler.

    weiterlesen...
  • Wildstuben

    Wildstuben

    Der Mittelbetrieb von Festwirtin Trudi Renoldi ist im Stil eines bayrischen Forsthauses gehalten. Handgeschnitzte Holzfiguren aus Tirol zieren die Fassade.

    weiterlesen...
  • Glöckle Wirt

    Glöckle Wirt

    Das kleinste Zelt auf der Wiesn ist ein wahrer Geheimtipp. Es befand sich seit 1990 in direkter Nachbarschaft zur allseits bekannten Schottenhamel Festhalle ...

    weiterlesen...
  • Münchner Knödelei

    Münchner Knödelei

    A runde Sach' präsentierte das Wirte-Ehepaar Bettina und Florian Oberndorfer erstmals zur Wiesn 2002: Die Münchner Knödelei. 180 Sitzplätze fasst das Zelt, in dem den handgedrehten Sinnbildern bajuwarischer Esskultur kulinarisch gehuldigt wird.

    weiterlesen...

Bierzelte

  • Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Pschorrbräu Festhalle (Bräurosl)

    Festzelt Bräurosl. Mehr als 110 Jahre besteht nun dieses wunderschöne Festzelt und einen großen Anteil daran, dass sich die Besucher von nah und fern so wohl fühlen, hatte Willy Heide mit seiner Familie.

    weiterlesen...
  • Augustiner Festhalle

    Augustiner Festhalle

    Tradition auf der Wiesn findet man bei den Bierzelten vor allem in der Augustiner Festhalle.

    weiterlesen...
  • Hippodrom

    Hippodrom

    Es war einmal. Erstmals in 2014 ist das Festzelt "HIPPODROM" nicht mehr auf dem Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Käfer´s Wiesn-Schänke

    Käfer´s Wiesn-Schänke

    Klein aber fein, diese Aussage trifft auf die Käfer Wiesn-Schänke zu. Michael Käfer hat auch hier guten Geschmack bewiesen und eine gemütliche, schöne Idylle im Landhausstil geschaffen. In dieser Atmosphäre fühlt man sich wohl und heimisch.

    weiterlesen...
  • Paulaner-Festhalle (Winzerer Fähndl)

    Paulaner-Festhalle (Winzerer Fähndl)

    Durch seine überragenden Ausmaße ist der 25 Meter hohe Paulanerturm, mit seinem 6 Meter hohem Maßkrug, schon von weitem zu sehen. Eingefleischte Wiesnfans wissen, dass es sich nur um das Winzerer Fähndl handel kann.

    weiterlesen...

Oktoberfest Live

  • Live vom Oktoberfestgelände

    Live vom Oktoberfestgelände Erleben Sie das Treiben auf dem Münchner Oktoberfest LIVE aus der Vogelperspektive ...
    weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen