A+ A A-

Das Bier als Genußmittel spielt auf dem Oktoberfest seit jeher eine Hauptrolle. So ist es nicht verwunderlich, dass Bierbuden, zunächst als festbegleitender, dann als fest­konstuierender Bestandteil in wesentlichen Bereichen das Erscheinungsbild der Theresienwiese prägten und noch immer prägen.

Bierzelte sind Großbetriebe

Auf dem Münchner Oktoberfest gibt es heute 14 große Bierzelte der sechs großen Münchner Brauereien. Die Lage der Zelte, die auch Festhallen genannt werden, können Sie dem nebenstehenden Plan entnehmen.

Öffnungszeiten

Die Zelte sind wochentags von 10.00 - 23.30 Uhr, Samstags, Sonntags und Feiertags von 09.00 - 23.30 Uhr geöffnet. Tägliches Ausschankende ist um 22.30 Uhr. Die Ausnahme der Regel bilden das Weinzelt und Käfer´s Wiesn-Schänke. Hier ist die tägliche Sperrstunde auf 1 Uhr gesetzt, die letzten Getränke erhalten Sie jeweils um 0.15 Uhr.

Marstall statt Hippodrom

Marstall statt Hippodrom - 4.7 out of 5 based on 3 votes
Spaten Brauerei Marstall-Festzelt ersetzt Hippodrom

Erstmals seit vielen Jahren gibt es wieder ein neues Festzelt auf der Wiesn, das „Marstall“. Nachdem Sepp Krätz wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde, löst es das Promi-Zelt „Hippodrom“ ab. Das neue Luxuszelt verspricht Tradition und modernes Ambiente.

weiterlesen ...

Paulaner-Festhalle (Winzerer Fähndl)

Paulaner-Festhalle (Winzerer Fähndl) - 3.0 out of 5 based on 1 vote

Durch seine überragenden Ausmaße ist der 25 Meter hohe Paulanerturm, mit seinem 6 Meter hohem Maßkrug, schon von weitem zu sehen. Eingefleischte Wiesnfans wissen, dass es sich nur um das Winzerer Fähndl handel kann.

weiterlesen ...

Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei)

Spatenbräu Festhalle (Ochsenbraterei) - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Die Ochsenbraterei gehört wie die Krinoline, der Schichtl oder das kleine Riesenrad zu den altehrwürdigen Institutionen auf der Wiesn, ohne die ein Oktoberfest undenkbar geworden ist.

weiterlesen ...

Löwenbräu-Festhalle

Schon von weitem weist der 37 Meter hohe Löwenbräu-Turm den Weg zum Traditionszelt mit dem brüllenden Löwen an der Fassade. Mit seinem berühmten Ruf Lööööwenbräu ...

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Top Spin
    Top Spin

    Der Top Spin sieht aus wie eine supergroße Hollywood-Schaukel, die sich ständig überschlägt.

    weiterlesen...
  • Schocker
    Schocker

    Die Geisterbahn 'Horrorvision' von Edmund Eckl heißt ab sofort 'Schocker'. Seit dem Jahr 2003 begeistert der Schocker endlich auch die Besucher auf dem Münchner Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Star Flyer
    Star Flyer

    Ein herausragendes Thrill-Erlebnis bietet dieser Kettenflieger der anderen Art all den Wiesn-Besuchern, die keine Höhenangst kennen und Geschwindigkeit lieben.

    weiterlesen...
  • Parkour
    Parkour

    Die Extremsportart 'Parkour' ist Namensgeber eines neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, das am 17. Juli 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.

    weiterlesen...
  • CyberSpace
    CyberSpace

    Mit dem CyberSpace des Münchner Schaustellerbetriebes Egon Kaiser steht eine der modernsten Achterbahnen Deutschlands auf dem Oktoberfest. Diese Weltneuheit auf dem Coaster-Sektor, eine verschärfte Version der guten alten Wilden Maus, ist eine Idee des Düsseldorfer Achterbahnkönigs Oscar Bruch.

    weiterlesen...

Oktoberfest-TV auf facebook mit weiteren Infos

Oktoberfest Live

Translation