A+ A A-

Oktoberfest München ganze 18 Tage - Bier - Spass - Gemütlichkeit 2006

Am 16. September startet das Oktoberfest in München auf der Thereseienwiese. Ganze 18 Tage lang können sich in diesem Jahr Oktoberfest-Fans vom 16. September bis zum 03. Oktober auf dem größten Volksfest der Welt amüsierenund der Münchner Gemütlichkeit fröhnen.

Wie schon im Jahr 2000 beschloss der Münchner Stadtrat die Verlängerung des Oktoberfestes bis einschließlich des Feiertags „Tag der deutschen Einheit“ am Dienstag, 03. Oktober; dadurch soll der Besucherzustrom am letzten Wiesn-Wochenende entzerrt werden, wie die Festleitung mitteilte.

Gestartet wird die Wiesn mit dem berühmten Ausruf “O’zapft is!” des Münchner Oberbürgermeisters Christian Ude beim traditionellen Fassanstich am Samstag, 16. September 2006, 12.00 Uhr in der Schottenhamel-Festhalle.

Damit die Wartezeit nicht, wie bisher üblich, ohne Getränk überstanden wird, gilt in diesem Jahr erstmalig der Ausschank von Wasser und antialkoholischen Getränken bereits ab 11:00 Uhr. Bier wird allerdings weiterhin erst mit dem ersten Anstich durch den Oberbürgermeister erhältlich sein.

Seinen Ursprung fand das Oktoberfest anno 1810 in den Hochzeitsfeierlichkeiten des Kronprinzen Ludwig, des späteren König Ludwig I. von Bayern, und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Nach ihr ist auch das Festgelände mitten in der Stadt benannt: die Theresienwiese, von den Einheimischen liebevoll zur „Wiesn“ verkürzt. 24 Oktoberfeste mussten bisher ausfallen – in den Kriegs- und Nachkriegsjahren, wegen Cholera-Epidemien in den Jahren 1854 und 1873.

Heuer wird zum 173. Mal unterhalb der Bavaria wieder Lebenslust und Lebensfreude zu spüren sein, wenn es heißt, „Auf geht’s zur Wiesn!“.

Das Festgelände erstreckt sich in 2006 als „Große Wiesn“ über eine Fläche von 31 Hektar und beinhaltet keine Landwirtschaftsausstellung. Aus diesem Grund konnten 621 Betriebe zugelassen werden, darunter 75 gastronomische Betriebe, 235 Schausteller, 323 städtische Verkaufseinrichtungen sowie mehrere Servicebetriebe (Elektroinstallation, Zeltbau, usw.). Insgesamt sind rund 12.000 Personen auf dem Oktoberfest beschäftigt.

Organisation der Wiesn

Veranstalter des Oktoberfestes ist das Tourismusamt der Landeshauptstadt München unter der Leitung von Tourismusdirektorin und Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl. Der zuständige Referent ist Dr. Reinhard Wieczorek, Referat für Arbeit und Wirtschaft.

Familientage mit Preisreduzierungen auf dem Oktoberfest

Mittagswiesn Dienstag, 20.09.2005 12.00 – 18.00 Uhr
Dienstag, 27.09.2005 12.00 – 18.00 Uhr
(Ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Verkaufspreise)

Montag - Freitag 10.00 – 15.00 Uhr
(an den Geschäften mit Mittagswiesn-Plakat ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Verkaufspreise)

Oktoberfest News zum Festbier und Kulinarisches

In den 14 Festhallen mit zusammen über 100.000 Sitzplätzen wird das spezielle Oktoberfestbier der sechs Münchner Großbrauereien (Augustiner, Hacker-Pschorr, Löwenbräu, Paulaner, Spaten und Staatliches Hofbräuhaus) mit einer Stammwürze von rund 13 Prozent ausgeschenkt.

Dazu schmecken bayerische Schmankerl wie Radi (Rettich), Obatzta ("angemachter" Käse mit Bier), Schweinswürstl, Brathendl oder Steckerlfisch. Eine Wiesn-Spezialität sind die Ochsen am Spieß in der Ochsenbraterei. Insgesamt laden rund 75 gastronomische Mittel- und Kleinbetriebe zum Feiern ein.

Aktueller Bierpreis auf dem Münchner Oktoberfest 2006

6,95 Euro bis 7,50 Euro (2005: 6,80 Euro – 7,25 Euro)
Alkoholfreies Bier ist zum gleichen Preis erhältlich.

Typisches auf dem Oktoberfest 2006

Rund 100 Fahr-, Schau- und Belustigungsgeschäfte laden zur Wiesn-Gaudi ein. Typisch für das Oktoberfest ist die spezielle Mischung aus Hightech und Nostalgie. Neben den spektakulärsten Großfahrgeschäften wie „Eurostar“, "Flying Circus" oder „Olympia Looping“ finden sich Traditionsbetriebe, die nur noch auf der Wiesn anzutreffen sind: zum Beispiel die „Krinoline“, das „Teufelsrad“, der "Rotor" und die Wiesn-Institution, das Varieté Schichtl.

Rund 90 Prozent der Schaustellerbetriebe haben ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert; dazu gehören unter anderem die Schiffschaukeln, Rutschbahnen und Irrgärten.

Oktoberfest München mausert sich zur Öko-Wiesn

Das mit dem „Öko-Oscar“ 1997 ausgezeichnete Oktoberfest ist auch weiterhin führend bei der Umsetzung umweltverträglicher und ökologisch relevanter Maßnahmen bei Großveranstaltungen: Abfallreduzierung, Wasser-Recycling, Verwendung von Öko-Strom “M-Strom Natur“ und Schmankerlangebote aus zertifiziertem Bio-Anbau und artgerechter Tierhaltung.

Anfahrt zum Oktoberfestgelände

Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

Wer es gern gemütlich hat, der sollte die Samstage für den Besuch meiden und die ruhigeren Tage unter der Woche für den Wiesnbummel wählen.

Oktoberfestinformationen für Familien und Kinder/Jugendliche

Aktion „Wiesnhits für Kids“ – eine Broschüre des Tourismusamtes zeigt im Überblick Angebote und Serviceleistungen für Kinder;

Bitte darauf achten, dass sich Kinder unter sechs Jahren - auch in Begleitung Erziehungsberechtigter - nach 20.00 Uhr nicht mehr in Bierzelten aufhalten dürfen. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit auf der Festwiese ab 20.00 Uhr nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Kinderwagen sind von Sonntag bis Freitag auf dem Festgelände bis 18.00 Uhr erlaubt. An Samstagen sind Kinderwagen auf der Wiesn generell untersagt.

Öffnungszeiten

Im Gegensatz zu den Bierzelten die bereits um 23.00 Uhr schließen, haben, wie ind en Vorjahren, „Käfers Wiesnschänke“ und „Weinzelt“ bis 01.00 Uhr geöffnet. Ende des Ausschanks ist aber bereits um 0.15 Uhr

Großveranstaltungen während des Oktoberfestes in München

- 16.09. – 18.09. CINEC 2006, 6. Internationale Fachmesse für Filmtechnik, Postproduktion und Veranstaltungstechnik, M,O,C,
- 21.09. – 24.09., EXPOPHARM, Internationale pharmazeutische Fachmesse und DEUTSCHER APOTHEKERTAG, Messe München
- 29.09. – 01.10., GOLF EUROPE 2006, 14. Internationale Fachmesse für den Golfsport, Messe München
- 03.10. – 09.10., IBA 2006, Weltmarkt des Backens, Messe München
- Zwei Bundesligaspiele der Fußballvereine FC Bayern München und TSV 1860

German News ist Ihr ständiger Begleiter durch den schwerlich zu durchdringenden "Bier-Dschungel" des Münchner Oktoberfests und versorgt Sie mit Tipps und wichtigen Hintergrund-Informationenrund das Oktoberfest 2006.

Die Redaktion wünscht wieder viel Spaß auf dem Oktoberfest 2006.

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:56
Nach oben

Werbung

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Der offizielle Oktoberfestmaßkrug 2017: Vorgestellt von Maxi Schafroth
    Der offizielle Oktoberfestmaßkrug 2017: Vorgestellt von Maxi Schafroth

    Wie Allgäuer das Bierfest der Münchner sehen: ein musikalischer Blick von Maxi Schafroth Richtung Hauptstadt

    Er selber fährt ja gerne einen Tesla ohne Benzin und Diesel und so ist es nicht verwunderlich, dass er in seinem musikalischen Beitrag zum offiziellen Wiesnkrug das Starnberger Gratlerscheuchn der Münchner nicht ganz aussen vor sein lassen kann und dass er Allgäuer ist, der die Allgäuer als sehr sparsame Familienmitglieder der Bajuwaren bezeichnet, spricht für sich. Doch er sieht sich selber auch nicht unbedingt als Ausgeburt der Götter, ist er doch angeblich nach der Geburt in den ersten zwei Stunden seines Lebens von seiner Mutter als Kartoffel gehalten worden.

    Präsentation des offiziellen Oktoberfestmaßkrug 2017
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfestaufbau – Wege über die Wiesn
    Oktoberfestaufbau – Wege über die Wiesn

    Fußweg über das Oktoberfestgelände in der Aufbauphase

    Aus Sicherheitsgründen ist das Betreten der Großbaustelle auf der Theresienwiese nicht erlaubt. Bis Ende August bleibt jedoch ein ausgeschilderter Fuß- und Radweg über das Gelände offen:

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Getränkepreise auf der Wiesn 2017
    Getränkepreise auf der Wiesn 2017

    Die aktuellen Bierpreise auf dem Oktoberfest 2017

    Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2017 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro kosten, durchschnittlich 2,55 Prozent mehr als im Vorjahr. 2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,73 Euro (Vorjahr 8,27 Euro), Spezi 9,64 Euro (Vorjahr 9,27 Euro) und für Limonade 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro).

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017
    Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2017 gekürt.

    Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München als Veranstalterin des Oktoberfests alljährlich einen Wettbewerb um das Motiv des Oktoberfest-Plakats aus. Zum Jubiläum „65 Jahre Oktoberfest-Plakat“ in diesem Jahr lobte das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München erstmals in der Geschichte dieses Designwettbewerbs den Oktoberfest-Plakatwettbewerb online auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de aus. Professionelle Grafiker, Grafikdesigner, Künstler, Studierende der Kunstakademien und Fachhochschulen für visuelle Kommunikation und jeder, der einen Plakatentwurf zum Oktoberfest gemäß den technischen und inhaltlichen Vorgaben hochladen konnte, war zur Teilnahme aufgefordert.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet
    Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet

    Wiesn-Plakat 2017 - Publikums-Voting bis 25.1.17 auf muenchen.de

    Am Mittwoch, 11. Januar, startete auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de das Publikumsvoting für das Oktoberfestplakat 2017. Bis Mittwoch, 25. Januar, können Oktoberfest-Fans für ihr Lieblingsmotiv stimmen. Eingesendet wurden 143 Vorschläge, von denen nun 49 gültige Plakatentwürfe im Publikumsvoting zur Auswahl stehen. Die 30 beliebtesten kommen schließlich in die Endauswahl durch die Oktoberfest-Plakatjury.

    muenchen.de - Das Münchner Stadtportal
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...