A+ A A-

Entspannter Start des Oktoberfest München m. Oktoberfestvideo "O'zapft is 2006"

„Der Spirit des Jahres 2006 mit Fußballweltmeisterschaft und Papstbesuch trägt in die Wiesn hinein“, freut sich Festleiterin und Tourismusdirektorin Dr. Gabriele Weishäupl, „ Es war ein heiterer und entspannter Auftakt der Wiesn 2006 bei idealem Volksfestwetter.“

Das Tourismusamt der Landeshauptstadt als Veranstalter des 173. Oktoberfestes schätzt das Besucheraufkommen am ersten Wiesn-Wochenende auf rund 900.000 Gäste.

Festlich gekleidet in Tracht kamen wieder die Familien auf die Theresienwiese, amüsierten sich in der Schaustellerstraße und beendeten den Bummel zumeist in den Biergärten der Festzelte oder im neuen Familien-Platzl, das sehr gut angenommen wurde. Vorwiegend die Münchner Bevölkerung genoss ihren Wiesn-Auftakt.

Oktoberfestvideo "O'zapft is" 2006

Eröffnung des Oktoberfest 2006 im Schottenhamel MünchenFür alle German News-Leser, die den Wiesnanstich im Schottenhamelzelt mit Oberbürgermeister Ude und Ministerpräsident Stoiber nicht verfolgen konnten, hat die Redaktion das Oktoberfest-Video "O'zapft is" hier bereitgestellt.

Doch auch Gäste aus aller Welt, insbesondere Amerikaner, Neuseeländer, Schotten, Holländer und Italiener feierten gut gelaunt mit den Münchnern mit.

Die Festleitung und die Beschicker der Wiesn sind mit dem Auftakt 2006 ebenfalls zufrieden und veröffentlichten die nachfolgenden Zahlen:

Essen und Trinken

In den vollbesetzten Bierzelten und –gärten konsumierten die Besucher rund 500.000 Maß Bier, auch in der Küche war der Umsatz rund 10 Prozent höher als im Vorjahr. Die Festgäste verzehrten zehn Ochsen, der Straßenverkauf verlief zufriedenstellend stabil. Die Neuerung, vor dem Anstich ab 10.00 Uhr bereits Brotzeiten und antialkoholische Getränke auszugeben, hat sich sehr bewährt – die bisher problematische Toilettensituation in den Zelten entspannte sich dadurch merklich.

Schaustellerei

Zufriedenheit herrschte in der Schaustellerstraße: Jung und alt, Familien und Freundeskreise, hatten beste Wiesn-Gaudi. Die Neuheiten wurde sehr gut von den Besuchern aufgenommen und eifrig getestet. Am Abend profitierten die Schausteller durch den Wechsel in den Zelte, bedingt durch die neue Reservierungsregelung an Samstagen.

Andenkenverkauf

Logo-Artikel mit dem himmelblau-heiteren Plakatmotiv sind vom Start weg der Renner. Neben dem offiziellen Wiesn-Krug werden Kopfbedeckungen jeder Art naturgemäß von Touristen geordert. Den German News Oktoberfest-Shop mit Andenken, Oktoberfest-T-Shirts, Oktoberfest-Masskrug finden Sie hier

Wiesn-Hits

„54..74..90..2010“ war in allen Zelten zu hören. Standards wie „Hey, Baby“, „Sierra Madre“ und Co, deutsches Schlagergut und bayrische Klassiker wie der Defiliermarsch sind für die rechte Wiesn-Stimmung immer noch unverzichtbar.

Quelle: Tourismusamt München

 

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:58
Nach oben

Werbung

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Getränkepreise auf der Wiesn 2017
    Getränkepreise auf der Wiesn 2017

    Die aktuellen Bierpreise auf dem Oktoberfest 2017

    Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2017 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro kosten, durchschnittlich 2,55 Prozent mehr als im Vorjahr. 2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,73 Euro (Vorjahr 8,27 Euro), Spezi 9,64 Euro (Vorjahr 9,27 Euro) und für Limonade 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro).

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017
    Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2017 gekürt.

    Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München als Veranstalterin des Oktoberfests alljährlich einen Wettbewerb um das Motiv des Oktoberfest-Plakats aus. Zum Jubiläum „65 Jahre Oktoberfest-Plakat“ in diesem Jahr lobte das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München erstmals in der Geschichte dieses Designwettbewerbs den Oktoberfest-Plakatwettbewerb online auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de aus. Professionelle Grafiker, Grafikdesigner, Künstler, Studierende der Kunstakademien und Fachhochschulen für visuelle Kommunikation und jeder, der einen Plakatentwurf zum Oktoberfest gemäß den technischen und inhaltlichen Vorgaben hochladen konnte, war zur Teilnahme aufgefordert.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet
    Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet

    Wiesn-Plakat 2017 - Publikums-Voting bis 25.1.17 auf muenchen.de

    Am Mittwoch, 11. Januar, startete auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de das Publikumsvoting für das Oktoberfestplakat 2017. Bis Mittwoch, 25. Januar, können Oktoberfest-Fans für ihr Lieblingsmotiv stimmen. Eingesendet wurden 143 Vorschläge, von denen nun 49 gültige Plakatentwürfe im Publikumsvoting zur Auswahl stehen. Die 30 beliebtesten kommen schließlich in die Endauswahl durch die Oktoberfest-Plakatjury.

    muenchen.de - Das Münchner Stadtportal
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Vorläufiger Schlussbericht vom 183. Oktoberfest in München
    Vorläufiger Schlussbericht vom 183. Oktoberfest in München

    Trotz leichtem Besucherrückgang - Wiesn 2016 war ein voller Erfolg

    Das 183. Oktoberfest begann am 17. September wie es am 3. Oktober endete: regennass und kühl. Spätsommerliche Temperaturen zogen in den Tagen dazwischen Wiesnbegeisterte aus München und dem Rest der Welt auf die Theresienwiese. Sie erlebten eine Wiesn „wie früher“. Entschleunigtes Bummeln war angesagt, die Zelte waren weitgehend für ein Zelt-Hopping offen und die Stimmung war insgesamt sehr entspannt. Nach Schätzung der Festleitung kamen 5,6 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „kleine Wiesn“ einen Tag länger dauerte. Besonders am letzten Wiesn-Wochenende kamen wieder Italiener (in Tracht) auf die Wiesn . Die Campingplätze vermelden vor allem Gäste aus Italien, aber auch aus Australien, Brasilien, Neuseeland, Uruguay und den USA.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Maßkrug hält nicht, was er verspricht
    Maßkrug hält nicht, was er verspricht

    Wenn der Maßkrug schneller leer wird als getrunken werden kann

    Ja es trifft nicht nur die zigfachen Rückrufaktionen der Autohersteller und Smartphonehersteller. Es geht jetzt auch schon bei den Maßkrügen los.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...