A+ A A-

Die ersten Eindrücke vom Oktoberfest 2005

Wieder einmal durften wir die neuesten Attraktionen auf dem Oktoberfest für Sie vorweg testen. Der obligatorische Presserundgang mit der Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl und dem Oberbürgermeister Christian Ude machten es wieder möglich.

Unser absoluter Tipp für dieses Jahr, als Neuling mit Format, ist der Tropical Trip der Familie Agtsch. Aber nur keine Angst (koa angscht) , auch wenn der Besitzername ähnlich klingt: Es ist nur dann spannend für die Umstehenden wenn ein Fahrgast etwas zuviel getrunken hat.

Dann nämlich könnten wir uns vorstellen, dass es da zu überraschenden Momenten bei Fahrgast wie Mitfahrenden kommen kann.

Das rasante Fahrgeschäft bewegt sich gut und schnell wie ein Surfbrett, das zwar gut im Wasser liegt, aber höllisch abgeht. Fotofreunde müssen hier, ob der rasanten Fahrt, den Fotoapparat gut festhalten, sonst fliegt er weg. Wer es etwas mit dem Magen hat sollte lieber zusehen. Die Hartgesottenen allerdings werden dieses Fahrgeschäft lieben.

Das Motodrom

Doch auch das Motodrom verspricht nicht nur Einiges rund um eine Steilwandfahrt mit dem Motorrad, sondern liefert auch die Beweise wie Schwerkraft, Maschine und Mensch gemeinsam die Steilwand erobern können - ohne herunterzufallen.

Mit dem Formel-V Rennwagen und den Motorrädern zeigen die Fahrer was in ihnen steckt und das scheint doch Einiges zu sein.

Sie wollen sehen wie man an einer Steilwand entlang fährt und das gar stehend und händefrei? Dann wird es Ihnen hier gefallen. Schließlich holte Hugo Dabbert 1980 den Weltrekord im Dauersteilwandfahren mit dem Motorrad nach Europa. Langweilig wird es dort also nicht. Das können wir schon jetzt verraten.

Imagination

Eine ganz andere Klientel wird das IMAGINATION ansprechen. Denn dort werden Sie spätestens nach einer Maß glauben, dass Sie auf einem LSD-Trip der 70er zu sein scheinen.

Schwarzlicht und Neonfarben zeigen, ob der ausgehändigten Special-3D-Brille, was das Hirn bis dahin noch nicht verarbeitet hat. Wie ein Prisma bricht diese Wunderbrille das Licht sternförmig in Regenbogenfarben und so erscheint der über 70 Meter lange Weg durch den funkelnden Irrgarten sehr viel länger als 70 Meter im Normalzustand auf der Straße.

Lassen Sie sich überraschen und durchschreiten Sie den Sternen-Tunnel möglichst schnell. Sie kennen ja vielleicht schon den Hallo-Effekt. Wenn nicht, dann bleiben Sie doch einfach mal in der Röhre stehen. Spätestens nach 2 Mass Bier wissen Sie dann, wie es ist, wenn LSD oder Haschisch reichlich verkostet wurden.

Erste Impressionen vom Oktoberfest haben wir in einem Kurzfilm für Sie hier zusammengestellt.

Viel Spass auf Ihrem ersten Oktoberfest Trip wünscht die German News Redaktion.

Wenn Sie auf dem Oktoberfest nicht verlorgen gehen möchten, Andere auf sich aufmerksam machen wollen, dann finden Sie im Oktoberfest Shop sicher das Passende für Spass und gute Laune. Übrigens: Den offiziellen Wiesnmasskrug finden Sie natürlich auch im Wiesn-Shop.

Fotos und Film: German News

 

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Mai 2013 13:55
Nach oben

Werbung

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Getränkepreise auf der Wiesn 2017
    Getränkepreise auf der Wiesn 2017

    Die aktuellen Bierpreise auf dem Oktoberfest 2017

    Die gastronomischen Betriebe haben dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise für die Wiesn 2017 mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro kosten, durchschnittlich 2,55 Prozent mehr als im Vorjahr. 2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro. Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,73 Euro (Vorjahr 8,27 Euro), Spezi 9,64 Euro (Vorjahr 9,27 Euro) und für Limonade 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro).

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017
    Das offizielle Oktoberfest Plakatmotiv für 2017

    Sieger des Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2017 gekürt.

    Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München als Veranstalterin des Oktoberfests alljährlich einen Wettbewerb um das Motiv des Oktoberfest-Plakats aus. Zum Jubiläum „65 Jahre Oktoberfest-Plakat“ in diesem Jahr lobte das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München erstmals in der Geschichte dieses Designwettbewerbs den Oktoberfest-Plakatwettbewerb online auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de aus. Professionelle Grafiker, Grafikdesigner, Künstler, Studierende der Kunstakademien und Fachhochschulen für visuelle Kommunikation und jeder, der einen Plakatentwurf zum Oktoberfest gemäß den technischen und inhaltlichen Vorgaben hochladen konnte, war zur Teilnahme aufgefordert.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet
    Publikumabstimmung für das offizielle Oktoberfestplakat 2017 gestartet

    Wiesn-Plakat 2017 - Publikums-Voting bis 25.1.17 auf muenchen.de

    Am Mittwoch, 11. Januar, startete auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de das Publikumsvoting für das Oktoberfestplakat 2017. Bis Mittwoch, 25. Januar, können Oktoberfest-Fans für ihr Lieblingsmotiv stimmen. Eingesendet wurden 143 Vorschläge, von denen nun 49 gültige Plakatentwürfe im Publikumsvoting zur Auswahl stehen. Die 30 beliebtesten kommen schließlich in die Endauswahl durch die Oktoberfest-Plakatjury.

    muenchen.de - Das Münchner Stadtportal
    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Vorläufiger Schlussbericht vom 183. Oktoberfest in München
    Vorläufiger Schlussbericht vom 183. Oktoberfest in München

    Trotz leichtem Besucherrückgang - Wiesn 2016 war ein voller Erfolg

    Das 183. Oktoberfest begann am 17. September wie es am 3. Oktober endete: regennass und kühl. Spätsommerliche Temperaturen zogen in den Tagen dazwischen Wiesnbegeisterte aus München und dem Rest der Welt auf die Theresienwiese. Sie erlebten eine Wiesn „wie früher“. Entschleunigtes Bummeln war angesagt, die Zelte waren weitgehend für ein Zelt-Hopping offen und die Stimmung war insgesamt sehr entspannt. Nach Schätzung der Festleitung kamen 5,6 Millionen Gäste auf das Oktoberfest, das erstmals als „kleine Wiesn“ einen Tag länger dauerte. Besonders am letzten Wiesn-Wochenende kamen wieder Italiener (in Tracht) auf die Wiesn . Die Campingplätze vermelden vor allem Gäste aus Italien, aber auch aus Australien, Brasilien, Neuseeland, Uruguay und den USA.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Maßkrug hält nicht, was er verspricht
    Maßkrug hält nicht, was er verspricht

    Wenn der Maßkrug schneller leer wird als getrunken werden kann

    Ja es trifft nicht nur die zigfachen Rückrufaktionen der Autohersteller und Smartphonehersteller. Es geht jetzt auch schon bei den Maßkrügen los.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...