A+ A A-
Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Viva Bavaria! Bildnachweis: www.muenchen.de

Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Viva Bavaria! Empfehlung

Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Viva Bavaria! - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Gewusst wo: Der kleine Führer für Bairische Spezialitäten auf dem Oktoberfest

Die Wiesn präsentiert den ganzen Reichtum bayrischer Kulinarik: von altbayrischen Gerichten aus Omas Zeiten bis zur zeitgemäß interpretierten bayerischen Küche. Zelte und Imbiss-Standl wagen den Spagat zwischen traditioneller Hausmannskost und feinen Gaumengenüssen. „Es gibt niemanden, der nicht isst und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen“, das wusste schon der chinesische Philosoph Konfuzius einige Jahrhunderte vor Christi Geburt. Auf der Wiesn ist es nicht anders. Dass traditionell bayrische Küche nicht langweilig sein muss, beweisen Wiesnzelte und Imbissstandl wenn sie mit altbayrischer bodenständiger Küche oder raffinierten bayrischen Gerichten mit Pfiff überraschen.

Altbayrische Spezialitäten

Ein Ausflug auf die Wiesn ist auch eine kleine Reise in die Vergangenheit. Ganz nach dem Motto „back to the roots“ warten kleine und große Wiesnzelte und Cafézelte mit bayrischen Schmankerln aus Omas Zeiten auf. Angefangen vom Rahmlüngerl mit hausgemachtem Semmelknödel, über Ochsenmaulsalat bis hin zu Sülz vom Tegernseefisch – um nur einige zu nennen. Die süßen Klassiker wie Apfelstrudel, Germknödel und Kaiserschmarrn werden in fast allen Zelten angeboten.

Auch die Imbiss-Standln, an denen man seinen Gaumenschmaus auf die Hand bekommt, holen altbewährte Rezepte hervor und präsentieren Obazdn hausgemacht, Schaschlik, Knoblauchwurst mit Sauerkraut, Apfelgriebenschmalzbrot, selbstgemachtes Sauerkraut oder Ochsenfetzen auf Krautsalat. Nicht zu vergessen selbstgemachter altbayrischer Leberkäs, Ochsenbratwurst und vor Ort hergestellte, ungebrühte fränkische Bratwurst.



Bayrische Spezialitäten mit Pfiff

Traditionelle Gerichte mit neuen, überraschenden Elementen präsentieren die verschiedenen Zelte. Wie wäre es mal ganz raffiniert mit Weißwurst-Carpaccio oder Geflügellebermousse im Baumkuchenmantel als Vorspeise? Als Hauptgericht beispielsweise ein Sauerkrautstrudel mit Mandeln und Curry oder ein Knödel vom Wiener Schnitzel. Und als krönenden Abschluss eine süße Verführung: von Weißbier-Prosecco-Tiramisu bis zum Knödel von der gebrannten Oktoberfestmandel.



Die Imbisstandl warten ebenso mit kreativer bayrischer Küche auf. Der Wiesn-Gast hat die Qual der Wahl zwischen Appetitsemmel, Reiberdatschi mit Räucherlachs, reinem Rindfleischpflanzerl, Bayern-Wrap gefüllt mit Obazda, „Wurschti con Krauti“, Weißwurst-Leberkäs in der Laugensemmel oder selbAll diese Schmankerl finden sich nun als kulinarische Spaziergänge im Internet. Karten zeigen, wo es welche Spezialitäten gibt und helfen bei der Planung einer kulinarischen Reise über den Festplatz.

Die virtuellen Schmankerl-Pläne „Altbayrische Spezialitäten“ und „Bayrische Spezialitäten mit Pfiff“ finden Sie auf www.oktoberfest.eu

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach oben

Werbung


Oktoberfest-TV auf facebook mit weiteren Infos

Oktoberfest Live

Translation

Aktuell

  • Oktoberfest 2017 ist eröffnet
    Oktoberfest 2017 ist eröffnet

    Wiesnstart 2017 bei leichtem Nieselregen

    Am Samstag (16.9.17) war es wieder so weit. Oberbürgermeister Dieter Reiter zapfte mit 2 Schlägen das erste Faß im Schottenhamel-Festzelt vor der internationalen Presse in der Anstichbox an und überreichte die erste Maß dem Landesvater. Recht beschaulich war es dieses Jahr und ganz unspektakulär. Ein paar sich immer wieder wiederholende Fragen der Presse (waren Sie aufgeregt, haben sie vorher das Anzapfen trainiert) nach der ersten Maß und schon ging es auf die Empore, um alle wichtigen und unwichtigen Stars und Sternchen, Lokalpolitiker zu treffen.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oide Wiesn jetzt noch attraktiver mit drei Bierzelten
    Oide Wiesn jetzt noch attraktiver mit drei Bierzelten

    Jetzt 3 Festzelte auf der Oidn Wiesn

    Neu auf der Oidn Wiesn ist das Volkssängerzelt „Zur Schönheitskönigin“. Die Wirtsleute Gerda und Peter Reichert haben sich der Tradition der Volkssängerei verschrieben und lassen in ihrem Festzelt diese für München typische Wirtshauskultur in der Tradition von Karl Valentin, Ida Schuhmacher, Weiß Ferdl, dem Roiderer Jackl oder Bally Prell, der „Schönheitskönigin von Schneizlreuth“, neu aufleben.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Sonderausstellung im Bier & Oktoberfestmuseum 2017
    Sonderausstellung im Bier & Oktoberfestmuseum 2017

    150 Jahre Festhalle Schottenhamel auf dem Oktoberfest

    In 2017 gibt es wieder etwas besonderes zu feiern: Das Bier- und Oktoberfestmueseum in der Sterneckerstraße 2 zeigt bis 24. Februar 2018 eine Sonderausstellung über das Schottenhamelfestzelt.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Oktoberfest Trachten- und Schützenzug 2017
    Oktoberfest Trachten- und Schützenzug 2017

    Trachten- und Schützeneinzug auf die Wiesn am Sonntag

    Einstmals im Jahre 1835 zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I und Therese von Bayern abgehalten, hat sich dieser seit 1950 regelmäßig stattfindende Trachtenfestzug zu einem herausragenden Oktoberfest-Ereignis entwickelt, das per TV-Live-Übertragung der ARD in alle Welt gesendet wird. Knapp 9.000 Mitwirkende ziehen ab 10:00 Uhr von der Maximilianstraße durch die Münchner Innenstadt zur Oktoberfestwiese und zeigen die Vielfalt von Trachten, Brauchtum und Volkstanz.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...
  • Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien 2017
    Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien 2017

    Einzug der Festwirte und Brauereien am 16. September 2017.

    Tradition heisst auch Kontinuität und das gilt insbesondere für den festlich-fröhlichen Auftakt zum offiziellen Oktoberfestbeginn mit dem Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien auf das Oktoberfest.

    Kommentar: lesen/eintragen weiterlesen...